Gebührenänderungen bei eBay Australien, Großbritannien und Spanien

Der spanische Online-Marktplatz eBay hat nun ebenfalls die Änderungen im Gebührensystem bekanntgegeben. Diese treten in Spanien am 04. März 2008 0:00 Uhr in Kraft. Hier die wichtigsten Neuerungen:

  1. Listing und Galerie werden kombiniert. Jeder Artikel, der bei eBay Spanien gelistet wird, kann nun kostenfrei mit einem Photo versehen werden, so dass der Käufer sich schneller entscheidet und die Verkäufe angekurbelt werden.
  2. Der Preis für die Zusatzoption „Galerie plus“ wird sich um 70% reduzieren, von derzeit 0,50 Euro auf 0,15 Euro.
  3. Ab sofort wird die animierte Präsentation (Bilderschau), bisher für 0,10 Euro verfügbar, kostenfrei sein und automatisch für jeden eBay-Nutzer verfügbar sein.

Die Änderungen gelten für alle Formate – Versteigerung, Festpreis und eBay-Shops.

Zu den neuen Gebührentabellen bei eBay Spanien.

Auf dem Online-Marktplatz eBay in Großbritannien werden ab 20. Februar 2008 die Angebotsgebühren herabgesetzt und die Verkaufsprovisionen erhöht. Für Händler mit einem hohen Umsatz und einer DSR (detaillierte Verkäuferbewertung) von über 4,6 in allen Kategorien gibt es jedoch ab April Preisnachlässe von bis zu 40% auf die Verkaufsprovision.

Mehr Informationen zu den Rabatten bei eBay Großbritannien.

Einzelheiten zu den Preisänderungen bei eBay Großbritannien.

Der australische Online-Marktplatz hat zum 20. Februar eine Gebührenänderung für seine Zusatzoption „Bilderschau“ angekündigt. Mit der Bilderschau können Käufer die Bilder oben auf der Artikelseite einzeln oder als Dia-Show aufrufen. Das Format der Fotos wird für die Vorschaugröße automatisch angeglichen.

Momentan kostet diese noch 50 Cent pro Listing, ab dem 20. Februar können alle Artikel-Listings mit 2 oder mehr Fotos, bis zu 12 an der Zahl, (fast) kostenfrei gelistet werden. Ganz umsonst wird es für Verkäufer aber nicht werden, da sie 25 Cent Bilderhosting-Gebühr für die Bilder zahlen müssen.


Beitrag teilen: