Wilde Spekulation: eBay zeigt Interesse an Time Warners AOL

Nachdem das Jahr ja bereits mit Übernahmegerüchten startete und der Microsoft-Deal momentan in aller Munde ist, berichtet die San Jose Mercury News, dass das Unternehmen eBay als einer der Bieter für die Übernahme des Time Warner’s AOL-Zweigs gilt. Das angebliche Transfervolumen beläuft sich auf 10 Milliarden US-Dollar.

Doch stellt sich die Frage: Warum sollte eBay sich das antun? Man sollte doch davon ausgehen, dass John Donahoe momentan genügend Baustellen zu bewältigen hat und mit Skype hätte man ja bereits schon ein Abschreibungsobjekt im Firmen-Portfolio. Die Time Warner-Tochter AOL brachte dem Mutterunternehmen nur Verluste, so dass man sich 2003, nur 2 Jahre nach der Fusion, dazu entschloss, AOL aus dem Firmennamen wieder zu entfernen, um der Abwärtsspirale entgegenzuwirken.

In der augenblicklichen Lage kann man nur vermuten, dass eBay sich durch den Kauf eine Hilfe für den Geschäftsbetrieb des Marktplatzes erhofft oder diese Spekulationen in das Reich der Phantasie verweisen. Ich plädiere für die zweite Vermutung.


Beitrag teilen: