Hermes eröffnet Verteilzentrum am Flughafen Münster/Osnabrück

Hermes erweitert sein Logistiknetzwerk: Nach den Eröffnungen der neuen Verteilzentren in Hamburg und Leipzig in diesem Jahr, wurde heute in Greven – direkt am Flughafen Münster/Osnabrück – ein weiteres hochmodernes Logistik-Center (LC) eingeweiht. Mehr als 100 Gäste wohnten den Feierlichkeiten bei. Am von der ECE Projektmanagement entwickelten, geplanten und realisierten Standort werden ab dem Betriebsbeginn im Oktober 2019 täglich über 100.000 Sendungen verarbeitet. Mit einer Ausbaustufe der Fördertechnik können in Zukunft sogar noch mehr Sendungen sortiert werden.

Insgesamt wurden 42 Millionen Euro in das Logistik-Center investiert, das ein wichtiger Bestandteil des 300 Millionen Euro umfassenden Infrastrukturprogramms ist, mit dem Hermes sein bundesweites Logistiknetzwerk ausbaut. Mehr als 140 Mitarbeiter kümmern sich in Greven um den reibungslosen Ablauf. Neben den in diesem Jahr eröffneten Logistik-Centern sind bereits vier weitere neue LCs in Mainz, sowie in der Umgebung von Heilbronn, Augsburg und Berlin im Regelbetrieb, die alle von der ECE geplant und realisiert wurden.

LC Münster Osnabrück Außenansicht

„Der Standort hier in Greven ist mit seiner hervorragenden Verkehrsanbindung und der Sichtweite zum Flughafen für uns als Logistiker ideal. Insofern freut es mich, dass wir uns in diesem sehr begehrten Areal ansiedeln konnten“, erklärt Olaf Schabirosky, CEO von Hermes Germany. „Mit dem neuen Verteilzentrum bieten wir unseren geschäftlichen Auftraggebern und Privatkunden im Westen Deutschlands noch schnellere Umschlag- und damit kürzere Lieferzeiten. Dank der am Standort eingesetztem hochmodernen Fördertechnik sind wir für die kontinuierlich steigenden Sendungsmengen bestens aufgestellt. Besonders im Hinblick auf das nahende Weihnachtsgeschäft schaffen wir mit dem neuen Logistik-Center zusätzliche Kapazitäten in unserem bundesweiten Netzwerk“, so Schabirosky weiter.

Gleichzeitig stellt das Unternehmen schon heute die Weichen für ein intensives künftiges Wachstum des 2C-Marktes: Die Fördertechnik ist so konzipiert, dass ein Ausbau ohne weiteres möglich ist. Damit kann die Leistungsfähigkeit der Anlage auf bis zu 200.000 Sendungen pro Tag verdoppelt werden.

„Wichtiger Eckpfeiler für den AirportPark“

Das Logistik-Center in Greven befindet sich im modernen AirportPark FMO zwischen den regionalen Zentren Münster und Osnabrück. Über die neu entstandene Airportallee ist eine schnelle Verkehrsanbindung an die Autobahn A1 (Hamburg-Köln) und an das Kreuz A1/A30 (Lotte-Osnabrück) gewährleistet, sodass das LC optimal erreichbar ist und die lokale Versorgung im Ballungsgebiet Münster-Osnabrück begünstigt. Die unmittelbare Nähe zum Flughafen ist ein weiterer wichtiger Standortfaktor.

„Wir freuen uns, dass dieses neue, hochmoderne Logistik-Center nun in Greven in Betrieb geht“, erklärt Peter Vennemeyer, Bürgermeister der Stadt Greven. „Dieser Neubau für Hermes Germany wird zu einem wichtigen Eckpfeiler einer zukunftsfähigen Infrastrukturentwicklung. Und für uns im AirportPark FMO ist das ein prominenter Unternehmens-Zuwachs!“

Investition in die Zukunft: emissionsfreie Zustellung

Das Verteilzentrum umfasst eine Logistikfläche von ca. 9.000 Quadratmeter und konnte in nur knapp einem Jahr Bauzeit fertiggestellt werden. Wie alle neuen Logistik-Center von Hermes, hat die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) auch diesen Standort mit dem Gold-Status ausgezeichnet. Das Zertifikat würdigt den vorbildlichen Umgang mit Ressourcen und Umwelt. Neben ergonomischen und barrierefreien Arbeitsplätzen, u.a. mit höhenverstellbaren Tischen, befinden sich rund um das neue LC auch umfangreiche Grünflächen, die gemeinsam mit dem Naturschutz Bund e.V. (NABU) angelegt wurden.

Auch bei der Zustellung setzt Hermes auf klimaschonende Lösungen: „Wir legen unseren klaren Fokus auf den flächendeckenden Ausbau von Elektromobilität. Für dieses Vorhaben haben wir hier in Greven mit zahlreichen E-Ladestationen eine umfassende Ladeinfrastruktur installiert. Für uns sind innovative, umweltfreundliche Logistikangebote eine Frage der gesellschaftlichen Verantwortung und wir setzen uns hohe Ziele im Bereich der Nachhaltigkeit“, sagt Olaf Schabirosky.

Höchstmaß an Nachhaltigkeit beim Neubau

Das Logistik-Center in Greven wurde – wie auch die anderen Logistik-Center der Serie – von der ersten Planung bis zur schlüsselfertigen Übergabe von der Hamburger ECE betreut. „Wir freuen uns, ein weiteres Logistik-Center termingerecht an Hermes zu übergeben. In enger Taktung haben wir in den letzten drei Jahren für Hermes Germany deutschlandweit an verschiedenen, attraktiven Standorten hochmoderne Logistik-Immobilien geplant und realisiert, die sich durch ein Höchstmaß an Wirtschaftlichkeit, Funktionalität, Flexibilität und Nachhaltigkeit auszeichnen“, so Dr. Andreas Mattner, ECE Geschäftsführer für den Bereich Office, Traffic, Industries.

Die ECE verantwortet die komplette Abwicklung der Logistik-Projekte – von der Suche und dem Ankauf der Grundstücke über die Planung und schlüsselfertige Erstellung bis hin zur Platzierung der Objekte am Investorenmarkt. Basis für die in Serie fertiggestellten Logistik-Immobilien ist ein von der ECE entwickelter, ausgefeilter Prototyp in zwei unterschiedlichen Größen, der an den jeweiligen Standorten zeitsparend und kosteneffektiv realisiert werden kann.