Detallierte Informationen zu den Änderungen im Bewertungssystem bei eBay

In den kommenden Monaten wird eBay einige, zum Teil grundlegende Änderungen im Bewertungssystem vornehmen.
Bewertungen bei eBay sind der Grundstein für das Vertrauen, das einander fremde Personen bei eBay online miteinander handeln lässt. Die Bewertungen eines Verkäufers geben Käufern ein objektives Bild über die Seriosität eines Händlers. Aus diesem Grund hat eBay in der Vergangenheit bereits einige Änderungen am Bewertungssystem vorgenommen und z.B. die detaillierte Verkäufer-Bewertung eingeführt. Auch das Melden eines nicht bezahlten Artikels ist eine Ergänzung des Bewertungssystems im Sinne einer nicht öffentlichen Bewertung.

Die grösste Schwäche beim aktuellen Bewertungssystem ist die Angst vieler Käufer vor sogenannten Rachebewertungen. Sie hält Käufer davon ab, Verkäufer ehrlich zu bewerten. Hierdurch verlieren die Verkäufer-Bewertungen an Glaubwürdigkeit, und Käufer verlieren zunehmend das Vertrauen in die Aussagekraft des Bewertungssystems.

Ehrliche (Verkäufer-) Bewertungen durch Käufer

Die schon erwähnten Rachebewertungen haben vor allem im letzten Jahr stark zugenommen und werden hauptsächlich von Verkäufern gegeben. Zum einen kommt es hierdurch zu einem schleichenden Vertrauensverlust in die Bewertungen, die für Verkäufer hinterlassen werden. Zum anderen kommt es auch vor, dass Käufer die ungerechtfertigt negativ bewertet wurden, eBay verärgert den Rücken kehren.

Ab Mai 2008 werden Verkäufer ihre Käufer nur noch positiv oder gar nicht bewerten können.

eBay: „Uns ist bewusst, dass dies ein tiefer Einschnitt ist und dass wir Verkäufer davor schützen müssen, dass Käufer ihrerseits das Bewertungssystem missbrauchen bzw. sich nicht an ihre Pflicht zur Bezahlung eines gekauften Artikels halten. Diese Fälle können natürlich weiterhin von Verkäufern gemeldet werden. Regelverstösse von Käufern werden weiterhin strikt verfolgt und geahndet“.

Ab Mai kommen die folgenden vorbeugenden Massnahmen hinzu:

  • eBay entfernt negative und neutrale Bewertungen inklusive des Bewertungskommentars, wenn ein Käufer im Zuge des Prozesses „nicht bezahlter Artikel“ nicht reagiert.
  • eBay entfernt alle abgegebenen negativen und neutralen Bewertungen auch rückwirkend, wenn ein Käufer (oder Verkäufer) vom Handel ausgeschlossen wird.

Zusätzliche Massnahmen, um ungerechtfertigte negative Bewertungen von vornherein zu vermeiden:

  • Käufer können innerhalb der ersten drei Tage nach einem Kauf keine negative oder neutrale Bewertung abgeben.
  • Bewertet werden kann nur noch bis zu 60 Tage nach Angebotsende. Bisher war dies bis zu 90 Tage nach Angebotsende möglich.
  • Verkäufer können maximal 5000, statt wie bisher 1000 Mitgliedsnamen auf ihre Liste gesperrter Bieter setzen.

Weitere Änderungen:

  • Der Prozentsatz positiver Bewertungen basiert zukünftig auf den zurückliegenden 12 Monaten
  • Die Bewertungspunkte werden weiterhin ab der Registrierung des Mitgliedskontos aufgezählt, während der Prozentsatz sich nur noch auf die jüngere Vergangenheit bezieht. Bewertungen, die noch nicht zu lange zurückliegen, geben den besten Aufschluss darüber, wie ein Mitglied gegenwärtig einzuschätzen ist.
  • Viele Mitglieder finden es ärgerlich, dass eine einzige negative Bewertung, die auch noch Jahre zurückliegt, ihre Bewertungen für immer beeinträchtigt. Wir reagieren mit der Begrenzung auf 12 Monate auf einen der grössten Wünsche unserer Mitglieder.
  • Wiederholte Bewertungen durch dasselbe Mitglied können mehrfach gezählt werden
  • Ausserdem werden zukünftig mehrfache Bewertungen durch ein und dasselbe Mitglied auch jedes Mal gezählt, wenn die Bewertungen in verschiedenen Kalenderwochen abgegeben wurden.

Damit möchte eBay insbesondere Verkäufer belohnen, die sich über Service und Qualität einen Kundenstamm aufgebaut haben und immer wieder an dieselben Käufer verkaufen.