Ein- und Auszahlungen im Online Casino: Gängige Zahlungsmöglichkeiten

Internet-Casinos, Sportwettenanbieter und Lotto-Portale erfreuen sich im digitalen Zeitalter großer Beliebtheit. Spielfreudige Nutzer müssen ihr Haus nicht mehr verlassen, um Roulette oder Poker zu spielen oder ihren Lotto-Tipp abzugeben, sondern können dies ganz einfach vom Laptop oder Smartphone aus erledigen. Wie in stationären Casinos oder Wettbüros auch muss für das Wetten oder Spielen eine Einzahlung geleistet werden. Online finden sowohl Einzahlungen als auch Auszahlungen über verschiedene Bezahldienste statt, die zugunsten der User meist in einer großen Auswahl angeboten werden.

pixabay.com ©Mayya666 (Creative Commons CC0)

Welche Zahlungsmethoden gibt es im Online Casino?

Wer sich in einem Internet-Casino wie CasinoMagie anmeldet, muss zunächst eine Einzahlung leisten, bevor es mit dem Spielen und (hoffentlich) Gewinnen losgehen kann. Um die gewünschte Summe auf das erstellte Konto beim gewählten Anbieter zu transferieren, stehen verschiedene Zahlungsmethoden bereit. Klassischerweise werden Einzahlungen etwa per Kreditkarte geleistet. MasterCard, VISA und weitere gängige Karten werden in nahezu allen Online-Casinos akzeptiert. Ein Vorteil ist hier das Gutschreiben der gesendeten Summe nahezu in Echtzeit. Ähnlich verhält es sich auch mit der Sofortüberweisung, die ebenfalls eine Transaktion in Sekundenschnelle möglich macht – anders bei einer Banküberweisung, die mehrere Tage in Anspruch nehmen kann.

Mittlerweile sehr beliebt sind auch gesonderte Online-Bezahldienste, sogenannte E-Wallets, die speziell für Geld-Transaktionen im Internet ins Leben gerufen wurden. Zu den bekanntesten Anbietern in diesem Zusammenhang zählen Paypal, Skrill und Neteller. Auch hier können Nutzer von Zahlungen und Geldeingängen in Echtzeit profitieren. Die Höhe der Ein- und Auszahlungen lässt sich darüber hinaus übersichtlich einsehen, sodass jederzeit die volle Kontrolle über die Finanzen behalten wird. Mit einer Prepaidkarte wie etwa der Paysafecard lassen sich Einzahlungen im virtuellen Casino oder Wettbüro schnell und bequem vornehmen. Dies erfordert allerdings vorab das Erwerben einer entsprechenden Karte – und Auszahlungen können damit nicht empfangen werden.

Worauf bei der Wahl der Zahlungsmöglichkeit achten?

Besonderes Augenmerk sollte immer auf die Sicherheit gelegt werden, wenn es um finanzielle Transaktionen im Internet geht. Passwörter, PINs und Kartennummern dürfen nicht in die Hände Dritter gelangen. Die Nutzer selbst können hierbei zur Sicherheit ihrer Daten beitragen, indem sie diese nicht mit anderen teilen oder leichtfertig angeben. Wer ausschließlich in lizenzierten Casinos und Wettbüros aktiv ist, verringert das Risiko eines Datenmissbrauchs deutlich. Ein ebenfalls sehr wichtiger Punkt ist die Schnelligkeit der Einzahlungen: Wenn es besonders schnell gehen soll, empfiehlt sich die Verwendung von E-Wallets oder der Sofortüberweisung, denn hiermit sind Transaktionen in Echtzeit möglich.

Nicht alle Einzahlungsmöglichkeiten eignen sich auch gleichzeitig für das Auszahlen von Gewinnen. Prepaidkarten können beispielsweise nicht für Auszahlungen genutzt werden, ebenso wenig wie Direct Banking Optionen. Wer es praktisch mag, sollte sich für eine Zahlungsmethode entscheiden, die beidseitig nutzbar und sowohl für Einzahlungen als auch Auszahlungen geeignet ist. Manche Zahlungsoptionen sind mit Gebühren verbunden, die für vorgenommene Transaktionen anfallen. Selbst wenn das gewählte Casino keine Gebühren erhebt, kann es sein, dass der Bezahldienst einen Aufschlag vorsieht. So sind Einzahlungen mit den gängigen E-Wallets etwa kostenlos; Auszahlungen sind dagegen oftmals gebührenpflichtig. Vor der Nutzung der einen oder anderen Bezahlmöglichkeit ist es daher ratsam, sich genau über die jeweiligen Bedingungen zu informieren.