Walmart weitet sein Delivery Unlimited-Programm aus

Lieferflatrates erfreuen sich großer Beliebtheit. Immer mehr Unternehmen bieten sie an. Nun hat der Einzelhändler Walmart sein Delivery Unlimited Programm ausgeweitet – und ist den Konkurrenten preislich überlegen.

Walmart weitet sein Delivery Unlimited-Programm aus

Große Unternehmen optimieren ständig ihre Zustellbedingungen, um Kunden für sich zu gewinnen. So hat zum Beispiel der Einzelhändler Walmart in Housten, Miami, Salt Lake City und Tampa eine Art Lieferflatrate getestet. Das Programm heißt Delivery Ulimited und scheint bei den Kunden gut anzukommen. Folglich führt es der US-Konzern nun in weiteren Städten ein.

Kostenlose Lieferungen für Jahres-Abo

1.400 Walmart-Filialen sollen noch in diesem Herbst an dem Programm teilnehmen. Bis Ende des Jahres werden mehr als 50 Prozent des Landes abgedeckt sein. Das Liefer-Abo kostet im Jahr 98 US-Dollar. Dafür können die Kunden unendlich viele Lebensmittel kostenlos nach Hause zustellen lassen, anstatt jedes Mal eine Liefergebühr zu zahlen. Das rentiert sich schon ab zwei Bestellungen pro Monat.

Vergleich mit anderen Anbietern

Mit dem Delivery Unlimited-Programm will Walmart in den Wettbewerb mit Anbietern wie Amazon, Whole Foods, Instacart oder Shipt treten, um den Anschluss in diesem Bereich nicht zu verlieren. Was den Preis betrifft, nimmt Walmart derzeit die Spitzenposition ein. Während Shipt und Instacart das Jahresabo für 99 US-Dollar anbieten, verlangt Amazon für sein Prime Now-Programm sogar 199 US-Dollar