Jack Ma legt sein Amt als Alibaba-Vorsitzender nieder

Ohne Jack Ma wäre Alibaba nicht das, was es ist. Der Gründer des chinesischen Online-Marktplatzes baute das Portal Schritt für Schritt auf und machte es zu einem der weltweit erfolgreichsten. Jetzt tritt er als Vorsitzender zurück.

Vor genau einem Jahr verkündete Jack Ma, dass er zu seinem 55. Geburtstag als Alibaba-Vorsitzender zurücktreten wolle. Nun ist es so weit, der Gründer des chinesischen Online-Giganten übergibt sein Amt an Daniel Zhang. Ihn hatte Ma höchstpersönlich als Nachfolger ausgewählt.

Karriere des Alibaba-Gründers

Ma hat ein riesiges Imperium aufgebaut. Dabei sah es zunächst nicht danach aus, als ob ihm eine große Karriere bevorstehe. Der heutige Geschäftsmann brauchte mehrere Anläufe, bis sie ins Rollen kam. Er scheiterte als Verkäufer bei der Fastfood-Kette Kentucky Fried Chicken, versuchte es mehrmals, an der Uni die Aufnahmeprüfung zu bestehen, und begann schließlich ein Englisch-Studium in der Heimatstadt Hangzhou. 1995 arbeitete er als Übersetzer in den USA, wo er die Welt des Internet entdeckte. Kurz darauf veröffentlichte er seine erste Webseite. Doch noch blieb der Erfolg aus. 1999 gründete Mar schließlich Alibaba und baute die Online-Plattform zu einem der größten digitalen Marktplätze der Welt auf. Heute kaufen auf dem Portal über 650 Millionen aktive Nutzer ein.



Kategorien: Alibaba, Etsy & Co.

Schlagworte:, ,