Droege Group übernimmt Versandhändler pötschke.de

Das familiengeführte, unabhängige Investment- und Beratungshaus Droege Group mit Sitz in Düsseldorf übernimmt nach einem strukturierten Investorenprozess im Zuge einer übertragenden Sanierung Vermögenswerte des Versandhändlers Gärtner Pötschke GmbH. Die Belegschaft wurde heute darüber informiert, dass der Standort Kaarst und rund 150 Arbeitsplätze der Stammbelegschaft erhalten bleiben.

Droege Group übernimmt Versandhändler pötschke.de

Droege Group übernimmt Versandhändler pötschke.de

„Zahlreiche potenzielle Investoren hatten Interesse an unserem Sanierungsansatz, das Traditionsunternehmen vom renommierten Versandhändler zum zukunftsfähigen Online-Händler weiter zu entwickeln“, erklärt Sanierungsgeschäftsführer Dr. Thomas Kluth von Kluth Rechtsanwälte. „Droege hat sich als Gesellschafter von Weltbild im Bieterverfahren letztendlich auch mit seinem Konzept durchgesetzt, die Potenziale als Multikanal-Anbieter auszubauen“.

„Es war im Interesse der Gläubiger richtig und wichtig, den Geschäftsbetrieb uneingeschränkt fortzuführen und bereits eingeleitete Maßnahmen einer Neuausrichtung weiter zu verfolgen“, ergänzt Dr. Frank Kebekus von der Kanzlei Kebekus & Zimmermann. Er war vom zuständigen Amtsgericht in Düsseldorf als Sachwalter bestellt worden.

„Seit 2017, als Bernd Brodeßer und Dr. Dirk Deppe den Restrukturierungsprozess eingeleitet haben, wurde unsere Führungsmannschaft verjüngt. Dieses engagierte Team freut sich auf die Möglichkeit, die Zukunft des Unternehmens wirtschaftlich und ökologisch nachhaltig zu gestalten“, kommentiert Geschäftsführerin Cornelia Pötschke-Kirchhartz den Kaufvertrag, dem das Bundeskartellamt noch zustimmen muss. Als starkes Bekenntnis zum angestammten Standort habe die Droege Group auch die Betriebsimmobilien erworben, so Pötschke-Kirchhartz weiter.

Das im Jahr 1912 gegründete Unternehmen ist einer der ältesten Versandhändler Deutschlands und einer der größten Arbeitgeber in Kaarst. „Gärtner Pötschke“ erwirtschaftete zuletzt einen Jahresumsatz von rund 40 Millionen Euro. Die Gärtner Pötschke GmbH hatte am 21. Februar 2019 Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung gestellt. Das Verfahren wurde zum 1. Mai 2019 eröffnet. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.



Kategorien: Onlinehandel allgemein

Schlagworte:, ,