Die beliebtesten Bezahlmethoden im Netz

Von Zeit zu Zeit stellen wir auf dieser Seite Neuheiten aus der digitalen Welt vor und zeigen Ihnen, welche Vorteile das Internet, Smartphone und Co. so mit sich bringen. Vor allem im Bereich des digitalen Zahlungsverkehrs hat sich in den vergangenen Jahren einiges getan. Vom klassischen Online-Banking über PayPal bis hin zu Blockchain-basierten Kryptowährungen bietet der digitale Zahlungsverkehr einige Systeme und Methoden an, mit denen sowohl Käufer als auch Verkäufer geschützt sind. Wir zeigen, welche Bezahlmethoden im Internet am beliebtesten sind und am besten funktionieren.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von PayPal Vzl (@paypal_vzl) am

Das sind die Vorteile eines Online-Bezahldienstes

Wer Waren oder Dienstleistungen online anbietet oder in Anspruch nehmen will, kommt um die „neuen“ Bezahldienste nicht herum. Zwar bieten die meisten Shops oder Versandhäuser auch weiterhin klassische Zahlungsarten wie elektronisches Lastschriftverfahren oder Kauf auf Rechnung bzw. Nachnahme an, doch die digitalen Bezahldienste werden nicht nur im Online-Handel immer wichtiger. Der große Vorteil sind ihre relative einfache Handhabe, die hohen Sicherheitsstandards sowie die unkomplizierte Integration des Bezahldienstes auf der Web- oder Shopseite. Hier sind die populärsten Online-Bezahldienste.

PayPal
PayPal ist der wohl bekannteste Online-Bezahldienst weltweit. Allein in Deutschland nutzen über 16 Millionen Menschen die digitale Geldbörse. Ursprünglich als Treuhandsystem für eBay entwickelt, wird PayPal heutzutage in nahezu jedem Online-Shop als Bezahlmethode angeboten. Bei Computer Bild erfährt man mehr zur Entstehungsgeschichte von PayPal. Vor allem der innovative Käufer- und Verkäuferschutz sowie die umfangreiche Verschlüsselung der Daten inklusive SMS-Sicherheitsschlüssel sorgen für einen extrem hohen Sicherheitsstandard. Gerade bei Sportwettenanbietern wie Betfair wird PayPal besonders gerne genutzt. Das Online-Casino wirbt zudem damit, dass Auszahlungen mit PayPal maximal 24 Stunden beanspruchen.

giropay
giropay erinnert in seinen Abläufen an die gute alte Onlineüberweisung des konventionellen Bankinstituts. Zu den Teilnehmern gehören unter anderem Sparkasse, Volksbank und Postbank. Kunden eines Online-Shops oder Mailorders werden von giropay automatisch zur Online-Banking-Seite geleitet. Hier findet man dann bereits die Rechnungsdaten automatisch vor, sodass lediglich PIN bzw. TAN eingegeben werden müssen. SSL-Verschlüsselung und verschiedene Zertifikate garantieren die Sicherheit beim giropay.

Bitcoin
Bitcoin ist die wohl bekannteste Kryptowährung. In den letzten Jahren erfuhr das digitale Bezahl- und Buchungssystem einen wahren Hype. Ein regelrechter Bitcoin-Boom führte zu exorbitanten Kurssteigerungen, welche allerdings auch großen Schwankungen unterliegen. Die auf einer sogenannten Blockchain basierenden Datenketten sind für alle Mitglieder einsehbar. Mit dieser Transparenz geht eine Art Selbstkontrolle einher, welche den Bitcoin nahezu vollständig manipulationssicher macht. Bei Finanzen.net gibt es alle aktuellen Kurse der Kryptowährung. Derzeit entspricht ein Bitcoin etwa 9.164 Euro (Stand 15.7).

Paysafecard
Die Paysafecard kann als eine Art Prepaid-Kreditkarte verstanden werden. Ähnlich wie eine Gutscheinkarte kann man die Paysafecard an Tankstellen, Kiosks oder Drogerien mit einem bestimmten Guthaben erwerben. Mit der Karte erhält man einen Code mit 16 Stellen, welcher bei Benutzung der Karte eingetippt werden muss. Der Vorteil ist, dass man selbst Limits festlegen kann und die Paysafekarte auch ein gutes Geschenk abgibt.

Skrill
Auch Skrill gehört in den Bereich der Kryptowährungen. Allerdings handelt es sich hier um viel mehr als einen reinen Bezahldienst. Eher ist Skrill als eine Art digitales Finanzinstitut zu sehen. Die e-Wallet ist die digitale Geldbörse in der Transaktionen, die Bankkonten und anderen Daten sicher miteinander verknüpfen. Mit Eingabe eines Codes und der Email-Adresse können so verschiedene Transaktionen durchgeführt werden.

Dies sind nur ein paar der beliebtesten Bezahlmethoden im Netz. Am wichtigsten ist, dass man bei der Nutzung verschiedener Bezahldienste auf Gütesiegel und Zertifikate achtet. Die oben genannten Beispiele entsprechen alle den höchsten Sicherheitsstandards. Die Welt hat beispielsweise weitere Bezahldienste getestet.



Kategorien: Onlinehandel allgemein