Rakuten baut sein Loyalty-Programm in Deutschland weiter aus

Der deutsche Ableger des globalen Internetkonzerns Rakuten, der u.a. einen Marktplatz betreibt, baut sein Kundenbindungssystem in Deutschland weiter aus. Unter anderem bildet ab sofort auch idealo die „Rakuten Super Points“ in seinem Preisvergleich ab. Schon seit 2010 sind Angebote von Rakuten-Händlern im idealo Preisvergleich gelistet. Nach einer erfolgreich abgeschlossenen Testphase ist Rakuten mittlerweile auch im idealo Direktkauf fest verankert.

Rakuten baut sein Loyalty-Programm in Deutschland weiter aus

Rakuten vergibt „Rakuten Super Points“ auf jeden Einkauf bei Rakuten und ermöglicht so, dass Kunden bei jedem folgenden Einkauf sparen können. Die gesammelten Punkte können im gesamten Rakuten Ökosystem eingesetzt werden, beispielsweise um einen aktuellen Blockbuster auf Rakuten TV zu sehen oder einen internationalen Anruf über den Messaging- und Call-Service Rakuten Viber zu tätigen. Ab sofort werden auf der Angebotsseite eines Produkts auf idealo die potenziellen „Rakuten Super Points“ angezeigt, die Rakuten Club Member beim Kauf des Produkts über den Marktplatz sammeln können. Damit wird bereits in einem der ersten Schritte der Customer-Journey ein klarer Vorteil hervorgehoben, den Kunden bei einer Shopping-Tour auf Rakuten genießen. Um von der Zusatzleistung zu profitieren, müssen sich Kunden bei idealo anmelden und das Bonusprogramm auswählen.

Frank Hümmer, Geschäftsführer von Rakuten Deutschland sieht in der Partnerschaft viel Potenzial: „Wir freuen uns, unsere Partnerschaft mit idealo einerseits durch den Direktkauf und andererseits durch die Darstellung der Rakuten Super Points weiter zu vertiefen. Rakutens Kundenbindungssystem ist weltweit einzigartig und ein klarer Benefit für den Kunden und unsere Händler – wir möchten das Programm in Deutschland noch weiter etablieren und freuen uns deshalb sehr, langjährige Partner wie idealo dafür zu gewinnen.“

Auch Jörn Rehse, Geschäftsführer von idealo, freut sich über die positive Entwicklung der Partnerschaft: „Mit Rakuten konnten wir einen weiteren wichtigen Partner in den idealo Direktkauf holen. Unser Kernziel ist es, den Verbrauchern alle für sie erreichbaren Vorteile am Markt auf idealo abzubilden, damit sie immer die bestmögliche Kaufentscheidung treffen können. Partnerschaften wie die mit Rakuten sind ein wichtiger Schritt in diese Richtung.“

Mit dem Direktkauf bietet idealo seit 2015 neben seinem klassischen Marketingkanal auch einen Vertriebskanal für seine Partner-Händler. Über den „Zum Kauf“-Button können idealo Nutzer die gewünschten Produkte auf allen Geräten bequem direkt über idealo kaufen, ohne dabei den Umweg über den Checkout des jeweiligen Händlers nehmen zu müssen. Ziel von idealo ist es, dem Online-Shopper bei einer Großzahl von Produkten diesen Service zu bieten, um den Bestellprozess zu verkürzen und damit ein reibungsloses Einkaufserlebnis zu ermöglichen. Händler hingegen profitieren von einer besseren Conversion – vor allem auch bei mobilen Shoppingtouren, da die Zahl der Schritte vom Produkt zum Checkout deutlich reduziert wird. Aktuell sind bereits rund 1.800 Händler im idealo Direktkauf vertreten.