Amazon startet in den USA seinen neuen Dienst „Counter“

Ständig entwickelt Amazon neue Logistik-Dienste. Ein weiterer startet nun in den USA. Wer ihn nutzt, kann die bestellte Ware in einem der Partner-Geschäfte abholen. Deren Zahl soll nach und nach wachsen.

Amazon startet in den USA seinen neuen Dienst Counter

Amazon arbeitet schon lange daran, sich von Logistik-Dienstleistern unabhängig zu machen. Jetzt geht der Internet-Riese einen weiteren Schritt in diese Richtung, indem er in den USA einen neuen Dienst einführt. Dieser heißt Counter und ermöglicht es Kunden, die bestellten Amazon-Produkte in ausgewählten Partnergeschäften abzuholen. Darüber berichtet das Branchenportal Internetworld.de.

Vorteile für die Partner

„Mit Counter haben wir unser wachsendes Logistiknetzwerk genutzt und in neue, einfach zu bedienende Technologien investiert, um unseren Kunden eine weitere Lieferoption zu bieten, die auf Flexibilität und Kontrolle basiert“, zitiert das Portal Amazon-Manager Patrick Supanc. In der Anfangsphase stehen für die Waren-Abholung rund Hundert Standorte zur Verfügung. Danach sollen weitere Läden hinzukommen. Amazons Partner profitieren vor allem davon, dass durch den neuen Service mehr Kunden ihre Geschäfte betreten und möglicherweise auch ihre Produkte kaufen.

Funktionsweise des Services

Wer den neuen Service nutzen will, braucht bei der Bestellung lediglich den nächst möglichen Standort auszuwählen. Sobald die georderte Ware dort ankommt, bekommen die Kunden eine Benachrichtigung. Abholen können sie die Bestellung innerhalb von 14 Tagen. Den Dienst hat Amazon zuvor in Großbritannien mit einem und in Italien mit drei Partnern getestet. Weil er bei den dortigen Kunden gut ankam, entschied sich der Internetriese dazu, ihn auch zu Hause in den USA auszurollen.



Kategorien: Amazon

Schlagworte:,