Online-Trends im Tourismus- und Hotel-Marketing Norderney

Auch im Jahr 2019 werden sich immer mehr Unternehmen mit dem Content Marketing beschäftigen. Gerade für mittelständische Unternehmen und die Tourismus-Branche zeichnet sich hier nach einer Umfrage ein Trend ab. Dabei ist das nicht neu. Jedoch ist dieser Bereich des Marketings ständig im Wandel und verändert sich. Ebenso wie Reisetrends und die Art, wie Menschen nach passenden Unterkünften suchen. „OK Google. Expedia Norderney Hotels.“ So, oder so ähnlich, klingen immer mehr Suchanfragen, die Online ausgeführt werden. Die Frage ist nun, ob Ihre Website für eine Suche dieser Art optimiert ist. Denn die Voice Search gehört ganz klar zu den Trendthemen, mit denen sich Unternehmen in den kommenden Jahren auseinandersetzen müssen. Gut beraten ist, wer in diesem Bereich gut vorbereitet ist.

Voice Search

pixabay.com ©mcmurryjulie (Creative Commons CC0)

Besonders die Sprachsuche ist im Kontext der Suchmaschinenoptimierung, kurz SEO, ein weitreichender Trend. Somit kann davon ausgegangen werden, dass die Sprachsuche einige Branchen in den nächsten Jahren zunehmend beschäftigen wird. Glaubt man ComScore, sollen bereits 2020 die Hälfte aller Suchanfragen über Dienste wie Alexa, Siri, Google Assistant oder Cortana getätigt werden. Unterstrichen wird dieser Trend durch die rasante Verbreitung. Die sprachgesteuerten Systeme erfreuen sich zunehmender Beliebtheit. Alleine 2017 hatte Google im Oktober jede Sekunde ein Google Home abgesetzt. Auch Facebook ist mit seinem smarten Lautsprecher „Portal“ auf den Zug aufgesprungen. Amazon hingegen testet online die Vermittlung für Reisen und Flugtickets. Auffindbar sind diese, logisch, ebenfalls via Sprachassistent Alexa.

Mit Siri wagte Apple bei der Einführung einen riskanten Start. Dennoch waren sich die Macher sicher, dass diese Technologie bald den Markt erobern würde. Keine drei Jahre später hatte sich die Anzahl der Anfragen, die via Sprachsteuerung durchgeführt wurden, verdoppelt. Heute sind nicht nur mobile Geräte wie Smartphones und Tablets fähig, Sprachsuchen schnell und zielgerichtet auszuführen – Auch der Heimcomputer reagiert auf das gesprochene Wort. Hinzukommt, dass die Suchanfragen dank zusätzlicher Innovationen immer einfacher werden. So ist es in einer bestimmten Stadt nicht mehr nötig, bei der Suche den Ort mit einzuschließen. Dank GPS wird dieser automatisch vom Sprachassistent für die Relevanz genutzt.

Gerade Hotels sollten also auf der eigenen Website für Inhalte sorgen, die sich mit Fragen auseinandersetzen und antworten bereitstellen. So ist es zielführend, zum Beispiel bereits in der Überschrift Fragen genau zu formulieren, auf die es später im Text eine Antwort gibt. Denn Reisetrends wie nach Norderney haben eine große Bedeutung für das Content Marketing. Ebenso ist die Kenntnis des eigenen Klientels hier ein ernst zu nehmender Vorteil, wenn es um das Thema Voice Search geht. Somit werden wir in Zukunft auch gezielt die Überarbeitung von FAQ-Seiten feststellen.