Walmart führt eine Liefer-Flatrate ein

Walmart verbessert wieder seinen Zustellservice. Nach der Same Day Delivery bietet der Einzelhändler jetzt eine Lieferflatrate an. Kunden können sich dabei zwischen zwei Arten des Abonnements entscheiden.

Liefer-Flatrates sind noch nicht weit verbreitet, doch einige Online-Händler bieten sie an – künftig auch Walmart. Im Konkurrenzkampf mit Amazon optimiert der Konzern beinahe täglich seinen Zustellungsservice. Bisher konnten die Kunden bei dem Einzelhändler Lebensmittel bestellen und sie anschließend in der Filiale abholen. Alternativ dazu gab es die Möglichkeit, die Ware nach Hause liefern zu lassen, allerdings für 9,99 US-Dollar pro Bestellung. Nun führt Walmart eine dritte Option ein: Für eine einmalige Gebühr lässt der Einzelhändler so viele Produkte zustellen, wie seine Kunden ordern.

Zwei Abonnementformen

Die Liefer-Flatrate lohnst sich somit vor allem für die Vielbesteller. Dabei können sich diese zwischen zwei Abonnementformen entscheiden: Entweder sie zahlen jährlich 98 oder monatlich 12,95 US-Dollar, um Versandgebühren zu sparen. Ansonsten bleibt alles beim Alten. Der Einkauf erfolgt online am Desktop oder mobil über Walmarts Grocery-App. Es muss lediglich der Warenkorb erstellt und ein Zeitfenster gewählt werden, in dem die Ware eintreffen soll.



Kategorien: Onlinehandel allgemein