Wer liefert was-Gruppe übernimmt Gebraucht.de

Die „Wer liefert was”-Gruppe, Anbieter des führenden Online-B2B-Marktplatzes in der DACH-Region „Wer liefert was“ und der europäischen Plattform EUROPAGES, hat zum 1. Mai 2019 die Gebraucht.de GmbH, Berlin übernommen. Der horizontale Marktplatz für Gebrauchtwaren aller Art wird zu einer 100-prozentigen Tochter von „Wer liefert was“ und bleibt als eigenständige GmbH bestehen. Das Führungsteam der Gründer Stefan Tietze und Oliver Kaiser bleibt dem Unternehmen als Geschäftsführung erhalten. Alle Mitarbeiter von Gebraucht.de werden ebenfalls übernommen. Das Team in Berlin wird zukünftig maßgeblich an der Weiterentwicklung der B2B-Plattformen von wlw und EUROPAGES arbeiten. Über den Kaufpreis haben beide Unternehmen Stillschweigen vereinbart. Nach Hamburg und Paris eröffnet die „Wer liefert was“-Gruppe mit der Übernahme nun einen dritten Standort in Berlin.

Fokus auf Projekte aus der IT- und Produktentwicklung

Wer liefert was-Gruppe übernimmt Gebraucht.de
Wer liefert was-Gruppe übernimmt Gebraucht.de

Grund für die Übernahme ist die große Kompetenz von Gebraucht.de in der Entwicklung von nutzerzentrierten Plattformen und mobilen Apps mit hoher User Experience und hohem User-Engagement, Kommunikationsmöglichkeiten zwischen Einkäufern und Verkäufern sowie der Umsetzung moderner Software-Architektur und Cloud-Infrastruktur. Diese umfangreichen Erfahrungen wurden bereits in der Vergangenheit bei der Entwicklung der gebraucht.de-Plattform eindrucksvoll gezeigt, auf der sich im vergangen Jahr mehr als 250.000 Kunden und Nutzer registriert hatten und werden nun in Zukunft sowohl „Wer liefert was“ als auch EUROPAGES bei der Weiterentwicklung der beiden B2B-Plattformen zugutekommen.

„Wir sondieren den Markt permanent nach passenden Unternehmen, Partnern oder Start-ups. Das Team von Gebraucht.de hat mit seiner Best-in-Class Plattform gezeigt, dass es einen hoch performanten und nutzer-orientierten Marktplatz entwickeln und am Markt etablieren kann. Derartige Technologie und Erfahrung sind im B2B-Bereich, und deshalb auch für uns, von größter Bedeutung”, erklärt Peter F. Schmid, CEO von wlw. „Gebraucht.de passt sehr gut zu unserem Anforderungsprofil und ist eine großartige Ergänzung zu unserer aktuellen Firmen- und Teamstruktur.”

Aufbau eines europäischen Champions

Die wlw-Gruppe verfolgt eine langfristige Wachstumsstrategie und baut ihre europäische Marktführerschaft im B2B-Bereich konsequent aus. Time-to-market Überlegungen wie auch die Möglichkeit, durch die Übernahme in kürzester Zeit ein weiteres Kompetenzzentrum für Produktentwicklung zu schaffen, waren die primäre Motivation für die Transaktion. Zudem bietet Gebraucht.de mit dem Standort in Berlin einen sehr guten Zugang zu IT-Spezialisten in der Hauptstadt. Mit Hamburg, Paris und jetzt Berlin ist die wlw-Gruppe nun an drei attraktiven Standorten aktiv.

„Die Vision von „Wer liefert was“, einen führenden europäischen B2B-Player zu etablieren, hat uns überzeugt, dass hier eine ganz außerordentliche Erfolgsgeschichte geschrieben wird und das Zusammengehen der beiden Firmen eine enorme Win-Win Situation darstellt“, erklärt Gebraucht.de-Gründer Stefan Tietze. Mitgründer und Gebraucht.de-Geschäftsführer Oliver Kaiser ergänzt: „Ich bin sicher, dass wir mit unseren Mitarbeitern, unseren Kompetenzen und Skillsets einen großen Beitrag für die Erreichung dieses Ziels leisten können.“