Amazon lässt Lagerhäuser für gefährliche Güter bauen

In den Lagern mancher Händler lagern unter anderem gefährliche Güter – so auch bei Amazon. Der Internetriese will sie künftig an speziellen Standorten aufbewahren. Für den Transport sollen dort ausschließlich Menschen sorgen.

Amazon lässt Lagerhäuser für gefährliche Güter bauen
Amazon lässt Lagerhäuser für gefährliche Güter bauen – pixabay.com ©qimono (Creative Commons CC0)

Amazon stellt seine Lagerhäuser zunehmend auf Roboter-Technik um. Der Internetriese will aber auch spezielle Standorte bauen, wo ausschließlich Menschen für den Transport zuständig sind. Denn hier sollen lediglich gefährliche Güter lagern. In Virginia ist sogar schon ein Prototyp entstanden, wie futurezone.at berichtet. Nachdem es aber im Dezember in einem Amazon-Lagerhaus in New Jersey zu einem gefährlichen Zwischenfall mit mehreren Verletzten gekommen war, will der Internetriese in Zukunft mehr solcher Spezial-Standorte errichten.

Spezielles Feuerlöschsystem

Amazon plant in diesen Lagern eine Trennung in unterschiedliche Gefahrengüter wie etwa Aerosole und Oxidationsmittel. Für Sicherheit soll zudem ein spezielles Feuerlöschsystem sorgen. Mit der Initiative will Amazon vor allem seine Mitarbeiter schützen. „Wir haben erkannt, dass es einen Bedarf an speziell gestalteten Gebäuden gab, um manche Arten von Produkten sicher zu lagern“, zitiert Futurezone Carletta Ooton, für Sicherheitsfragen verantwortlich ist.