Rakuten verbindet Live-Streaming mit E-Commerce

Mit Künstlern und Promis in Echtzeit sprechen – Rakuten macht es möglich. Der japanische Konzern hat einen Live-Streaming-Dienst gestartet, der eine E-Commerce-Komponente enthält. Die Zuschauer sollen nicht nur plaudern, sondern auch shoppen.

Rakuten verbindet Live-Streaming mit E-Commerce
Rakuten verbindet Live-Streaming mit E-Commerce

Video-on-Demand gehört derzeit zu einem beliebten Geschäftszweig, in dem viele Unternehmen Profite erhoffen. Auch der japanische Konzern Rakuten will mitmischen, setzt dabei aber auf ein eher außergewöhnliches Konzept: Er verbindet Live-Streaming mit Online-Handel. Wie das Nachrichtenportal Broadbandtvnews berichtet, haben die Japaner den Dienst Rakuten Live an den Start gebracht.

Promis stellen Produkte vor

Das Konzept des Live-Streaming-Angebots funktioniert derart, dass Künstler, Prominente und Nutzer mit den Zuschauern über den Dienst in Echtzeit kommunizieren. Allerdings soll nicht bloß geplaudert werden. Die eigentliche Aufgabe besteht darin, die Zuschauer zum Online-Shopping zu animieren – bei Rakuten freilich. Das sieht dann so aus, dass die besagten Promis bestimmte Produkte vorstellen. Wer mag, kann das kommentieren oder nach weiteren Informationen fragen. Kaufen lassen sich die vorgestellten Artikel direkt über die Webseite. Als wäre das nicht genug, verknüpft Rakuten diese Funktion mit anderen Diensten aus dem eigenen Haus – mit Rakuten Ichiba etwa, Rakuten Books oder Rakuten Ticket.