Zalando will Versand mit wiederverwertbaren Paketen testen

pixabay.com ©Elionas (Creative Commons CC0)

Zalando will langfristig Produkte in wiederverwertbaren Verpackungen verschicken. Bald soll ein Pilotprojekt starten, bei dem eine neue Lösung getestet wird. Auf Veränderungen dürfen sich auch Kunden einstellen, die Beauty-Artikel bestellen.

Im E-Commerce liegt Nachhaltigkeit im Trend. Immer mehr Versandhändler entwickeln Lösungen, wie sie Pakete mehrmals verwenden können. Zu ihnen gehört unter anderem Zalando. Laut Nachrichtenblatt Rheinische Post plane der Modehändler ein Pilotprojekt, das in der zweiten Jahreshälfte starten soll. Dabei wird es den Kunden ermöglicht, Kartons oder Versandtaschen an Zalando zurückzuschicken, damit der Berliner E-Commerce-Riese sie erneut nutzen kann. „Je häufiger, desto besser für die Umwelt“, so Uwe Streiber, der bei dem Modehändler für das Verpackungsmanagement zuständig ist.

Bessere Lösung als Polybeutel

Zu Zalandos Nachhaltigkeitsinitiative gehört es auch, ab Juni Beauty-Produkte in Papier statt in Plastikverpackungen zu verschicken. Langfristig will der Modehändler ganz auf Plastik verzichten und arbeitet daher an entsprechenden Ansätzen. In der zweiten Jahreshälfte sollen die ersten Tests stattfinden, wie die Rheinische Post weiter berichtet. „Wir wollen eine bessere Lösung als die Polybeutel finden, in denen die Kleidung heute in der Regel eingeschweißt ist“, zitiert die Zeitung Melanie Hultsch, die sich bei Zalando mit Nachhaltigkeit beschäftigt. „Retournierte Artikel verpacken wir selbst wieder in Polybeutel – das ist der Hebel, an dem wir ansetzen können, indem wir zum Beispiel Papieralternativen ausprobieren oder wie schon jetzt recycelte Kunststoffe verwenden.“

Beitrag teilen:


Kategorien: Onlinehandel allgemein

Schlagworte: