Rocket Internet verkauft alle Anteile an HelloFresh

Im vergangen Jahr wuchs Kochboxen-Versender Hello Fresh schneller, als viele erwartet hatten. Dennoch verkauft Rocket Internet jetzt seine Anteile an dem Berliner Dienstleister. Die Transaktion läuft noch einige Tage.

Erst 2017 brachte Rocket Internet den Kochboxen-Versender HelloFresh an die Börse. Trotz dieser Aktion reduzierte die Start-up-Schmiede aber ihre Anteile an dem Berliner Dienstleister auf etwas unter 30 Prozent.

Jetzt überrascht Rocket ein weiteres Mal und trennt sich von allen HelloFresh-Aktien, obwohl das Unternehmen im Jahr zuvor schneller gewachsen ist, als man es erwartet hatte. Die Transaktion, bei der 43,7 Millionen Aktien zu je acht Euro verkauft werden, läuft derzeit und endet am 16. Mai, teilte Rocket Internet mit.



Kategorien: Börse, Quartalszahlen

Schlagworte:,