Fielmann bereitet Einstieg ins Internet-Geschäft vor

Um Fielmann-Produkte zu kaufen, müssen deutsche Verbraucher immer noch in die Filialen des Augenoptikers gehen. Bald soll ihnen das Angebot auch im Internet zur Verfügung stehen. Allerdings wird der Einstieg ins Online-Geschäft noch eine Weile dauern.

Der Augenoptiker Fielmann ist ein traditioneller Einzelhändler, der bislang dem stationären Geschäft treu blieb. Doch nun geht das Unternehmen dazu über, sich zu modernisieren und den Verkauf seiner Produkte auch im Internet zu betreiben. Wie das manager magazin berichtet, bereitet Chef Marc Fielmann derzeit den Einstieg ins Online-Geschäft vor. Die Offensive ist Teil der neuen Strategie Vision 2025, die der CEO den Aktionären auf der Hauptversammlung im Juli präsentieren möchte.

Digitalisierung und Internationalisierung

Der Einstieg in das Internet-Geschäft soll jedoch nicht vor 2020 erfolgen. Neben der Digitalisierung steht auch die Internationalisierung ganz oben auf der Agenda. Der Augenoptiker will vor allem in Italien und Osteuropa investieren, wobei hier Polen im Vordergrund steht. Als weitere potentielle Märkte, in die Fielmann möglicherweise expandieren will, gelten Spanien und Frankreich.

Beitrag teilen:


Kategorien: Alibaba, Etsy & Co.

Schlagworte:,