Die Deutschen im Netz

Der Werbeverband European Interactive Advertising Association (EIAA) interviewte 7000 Onliner, mit folgendem Ergebnis: ¾ der Deutschen im Alter zwischen 16 und 24 Jahren nutzen das Internet beinahe täglich, den Fernseher indessen nur ⅔ dieser Altersgruppe.Das heißt, erstmals entscheiden sich mehr jüngere Leute für das Internet als für das Fernsehen.

Der Kernbereich liegt hier vor allem beim Herunterladen von Videoclips oder Filmen und das bei einer Steigerung von 200% innerhalb eines Jahres. Jeder 4. besucht damit YouTube und verwandte Plattformen. Betrachtet man alle Alterklassen insgesamt, ist allerdings das Fernsehen mit 86% noch an der Spitze. Man konnte jedoch feststellen, dass der Gebrauch des Internets generell um 15% angestiegen ist. Innerhalb Europas ist dies ein Rekord, so die Umfrage.

Durch die vermehrte Nutzung des Netzes vor allem auch den über 55-Jährigen und den Frauen lässt sich dieser Anstieg erklären. Die Quote wuchs bei oben genannten Gruppen um ⅓ beziehungsweise ¼. Dabei sind die deutschen Internetnutzer an im Schnitt 5,2 Tagen je Woche online und verbringen allwöchentlich 11 Stunden im Internet.

Großbritannien ist das Land mit den meisten schnellen Internet-Zugängen, danach folgen Frankreich, Norwegen und Dänemark, mit je 89%. Die Bundesrepublik kommt hier der Umfrage gemäß erst auf 61%.

Womit beschäftigen sich die Menschen außer mit Videoclips und Filmen? Man googelt! 82% der Bundesbürger beschäftigen sich mit der Web-Recherche.¾ schreiben Mails, ⅓ besucht Bewertungsplattformen, Musik lädt jeder 7. Bürger herunter und jeder 8. ist im Chat unterwegs. ⅔ lesen online Nachrichten, doch am häufigsten vergleichen die Deutschen Preise – jeder 2. bedient sich hier des Internets. eBay wird ebenso so oft besucht und 40% tummeln sich auf Reiseseiten.

Die Deutschen im Netz was last modified: by

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen

Beitrag teilen:



Kategorien: Onlinehandel allgemein

Schlagworte: