iCity: JD.com startet in China eine Smart-City-Initiative

In China gewinnt das Konzept Smart City an Bedeutung. Auch der Online-Händler JD.com beteiligt sich daran, die Städte im Land intelligenter zu machen. Der Konzern hat eine neue Initiative gestartet und arbeitet sogar mit seinem Erzrivalen zusammen.

iCity: JD.com startet in China eine Smart-City-Initiative

iCity: JD.com startet in China eine Smart-City-Initiative – pixabay.com ©geralt (Creative Commons CC0)

Auf dem Weg zur Weltmacht digitalisiert China seine Städte. Das Konzept Smart City steht hoch im Kurs, und die großen E-Commerce-Konzerne leisten ihren Beitrag, allen voran JD.com. Die Nummer zwei im Land hat kürzlich eine Initiative gestartet, bei der Big Data, künstliche Intelligenz und das Internet der Dinge zusammengeführt und in den Dienst der Realwirtschaft gestellt werden. Darüber berichtet das Portal The Drum.

Kooperation mit lokalen Regierungen

Seine technische Unterstützung bietet JD.com schon jetzt rund 30 chinesischen Städten an. Um das Engagement im Land zu intensivieren, hat der Online-Händler iCity, eine neue Smart-City-Marke gegründet, die sich als Digitalisierungspartner und Anbieter intelligenter Gesamtlösungen für Chinas Stadtentwicklung versteht. In Zukunft wird sie mit lokalen Regierungen zusammenarbeiten, um intelligente Städte zu bauen. Eine Kooperation findet sogar mit dem Erzrivalen Alibaba statt. Sie konzentriert sich daran, in diesem Bereich smarte Innovationen hervorzubringen.



Kategorien: Alibaba, Etsy & Co., Marktentwicklung

Schlagworte:, , ,