eBay verstärkt Aktivitäten in Südostasien

Der Online-Marktplatz eBay hat sein Augenmerk nun verstärkt auf den südostasiatischen Markt gerichtet. Sam Mc Donagh, Direktor eBay-Südostasien, ist äußerst optimistisch was das Wachstum im gesamten Gebiet anbelangt. Nicht nur in Singapur, sondern auch in Malaysia und den Philippinen ist ein großer Wachstumsanstieg zu verzeichnen. Hier hat eBay Internetseiten, auf denen Mitglieder verkaufen und kaufen können, wohingegen in Vietnam sogenannte „promotional sites“ online sind, die allerdings noch keine Handelsfunktionen haben. Man kann auf diesen Seiten zwar Artikel anschauen, aber weder verkaufen noch kaufen.

Mc Donagh ist sich allerdings sicher, dass, sobald sich die Online-Zahlungsbeschränkungen in Vietnam und Indonesien verbessert haben, auch hier „Handelsseiten“ eröffnet werden können. Der Online-Marktplatz ist die letzten Monate intensiv damit beschäftigt gewesen, seine Position im Gebiet rund um Singapur zu stärken. Dieses schloss eine Kooperation mit der Singapore Fashion Week ein. Zu diesem Anlass rief eBay eine Microsite ins Leben, die den Mitgliedern weltweit die Möglichkeit gab, die Mode von Singapore online zu erleben.

Zudem macht die Partnerschaft mit dem Handyanbieter Singapur M1 den Online-Marktplatz über Mobiltelefone leicht zugänglich. Die Zusammenarbeit mit der thailändischen Online- Plattform Sanook ermöglicht lokale und grenzüberschreitende Geschäfte für eBay, denn in Thailand ist „DAS INTERNET= Sanook“ und durch den Zusammenschluss hat eBay einen Fuß in der Türe, was den thailändischen Markt anbelangt.

eBay verstärkt Aktivitäten in Südostasien was last modified: by

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen

Beitrag teilen:



Kategorien: eBay

Schlagworte:, ,