Digitale Werbung konnte 2018 um sieben Prozent zulegen

Digitale Werbung (Online und Mobile) ist im Jahr 2018 um sieben Prozent gewachsen, wie der Online-Vermarkterkreis (OVK) im Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. bekannt gab. Die Nettowerbeinvestitionen sind in Deutschland von 1,928 Milliarden Euro (2017) auf 2,065 Milliarden Euro (2018) gestiegen. In seiner jährlichen Online-Pressekonferenz berichtete der OVK außerdem von der Agenda des Fachkreises.

Digitale Werbung konnte 2018 um sieben Prozent zulegen

Digitale Werbung konnte 2018 um sieben Prozent zulegen – ©Bundesverbandes Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. 2019

„Die Nettowerbeinvestitionen Online und Mobile sind im vergangenen Jahr nochmal um sieben Prozent angestiegen – trotz negativer Einflüsse wie den Anstrengungen rund um die DSGVO“, sagt der OVK-Vorsitzende Rasmus Giese(United Internet Media). „Das stärkste Quartal 2018 war das vierte, mit insgesamt 671 Millionen Euro an Umsätzen.“ Für 2019 prognostiziert der OVK ein Wachstum um 6,0 Prozent auf 2,189 Milliarden Euro. Der vollständige OVK-Report wird Anfang März veröffentlicht.

Agenda des OVK

2019 möchte der Online-Vermarkterkreis die Vernetzung mit anderen nationalen und internationalen Initiativen und Verbänden stärken, um die Marktaufklärung voranzutreiben und um noch bessere Werbewirkungsnachweise zu ermöglichen. Dazu gibt es BVDW-intern Anknüpfungspunkte zur Fokusgruppe Digital Marketing Quality, die beispielsweise derzeit die neue Digital Trust Initiative vorantreibt, oder die Gruppen Programmatic Advertising, Full-Service-Digitalagenturen und Online-Mediaagenturen. Extern steht der OVK im engen Austausch mit agof, IVW und IAB.

 

Beitrag teilen:


Kategorien: Onlinehandel allgemein

Schlagworte:, , ,