Schuhe24 eröffnet ersten stationären Laden für Eigenmarken

Schuhe24 kann nicht nur online: Der Mode-Spezialist eröffnet einen stationären Laden für Eigenmarken. Der Store in Hessen soll aber auch den teilnehmenden Händlern als Showroom dienen.

Schuhe24 eröffnet ersten stationären Laden für Eigenmarken

Schuhe24 eröffnet ersten stationären Laden für Eigenmarken – pixabay.com ©Pexels (Creative Commons CC0)

Der Aufstieg  von Schuhe24 ist spektakulär. Das Unternehmen gibt stationären Modehändlern die Möglichkeit, ihre Produkte online zu verkaufen, ohne einen eigenen digitalen Shop betreiben zu müssen. Die Zahl kooperierender Anbieter ist mit der Zeit gestiegen, auch weil Schuhe24 ihnen die Teilnahme schmackhaft macht. Das beweist unter anderem das jüngste Projekt: Das Unternehmen von Chef Dominik Benner hat im hessischen Hofheim den ersten stationären Shop für die Eigenmarke Franz Ferdinand eröffnet.

Showroom für teilnehmende Anbieter

Der Laden soll nicht nur hochwertige Ware zum Verkauf anbieten, sondern auch den Partnern als Showroom dienen, in dem interessierte Kunden deren Produkte ordern können. „Wir entwickeln unsere Marken immer weiter. Mit unserem neuen Label bieten wir Händlern langfristig die Möglichkeit, ihre Mode unter dem einprägsamen Namen bundesweit anzubieten – in 110 Geschäften ist ‚Franz Ferdinand‘ bereits gelistet“, zitiert FashionNetwork den CEO.

Erweiterung des Sortiments

„Der Laden wird dauerhaft bestehen und mit der Zeit werden wir das Sortiment stetig erweitern“, ergänzt Stefan Depker, der bei Schuhe24 die Händlerbetreuung leitet. Derzeit besteht das Angebot aus Schuhen und einer eigenständigen DOB-Kollektion, die Shirts, Jacken, Blusen und Kleider einschließt. Die Preisspanne liegt zwischen 50 und 130 Euro.

Beitrag teilen:


Kategorien: Alibaba, Etsy & Co.

Schlagworte:, ,