BVDW zum Safer Internet Day: IT-Sicherheit ist ein Wettbewerbsfaktor

Anlässlich des Safer Internet Day am 5. Februar nimmt der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. die Branche vor allem beim Thema Passwortsicherheit in die Pflicht. BVDW-Vizepräsident Thomas Duhr sagt: „Mit der zunehmenden Digitalisierung aller Lebensbereiche ist das Thema IT-Sicherheit längst ein wichtiger Wettbewerbsfaktor.“ Gemeinsam mit Datenschutz bilde die IT-Sicherheit das Fundament für sichere und vertrauenswürdige Systeme, so Duhr.

BVDW zum Safer Internet Day: IT-Sicherheit ist ein Wettbewerbsfaktor

BVDW zum Safer Internet Day: IT-Sicherheit ist ein Wettbewerbsfaktor – pixabay.com ©pixelcreatures (Creative Commons CC0)

Im Kontext des Safer Internet Day betont der BVDW die Relevanz von IT-Sicherheit für die Konkurrenzfähigkeit der Unternehmen vor allem in der Digitalbranche. „Während Nutzer vor wenigen Jahren vor allem Konten für E-Mail- und Online-Shopping-Portale mit Passwörtern geschützt haben, handelt es sich heute darüber hinaus vermehrt um Zugänge zu weitaus sensibleren Systemen wie cloudbasierten Speicherlösungen oder Smart-Home-Systemen“, sagt BVDW-Vizepräsident Thomas Duhr (IP Deutschland). Hier seien ganz andere Maßstäbe anzusetzen. „Besonders bei solch sensiblen Systemen müssen Unternehmen ihre Möglichkeiten voll ausschöpfen und etwa eine Zwei-Faktor-Authentifizierung anbieten, um Zugänge vor ungewollten Zugriffen zu schützen.“ Eine Kombination aus Benutzername und Passwort allein sei in vielen Fällen nicht ausreichend sicher. Dass einfache Buchstaben- und Zahlenfolgen sowie banale Passwörter wie „Passwort“ durch ein System überhaupt nicht akzeptiert werden dürften, verstehe sich von selbst, so Duhr. „Mit der zunehmenden Digitalisierung praktisch aller Lebensbereiche, haben auch die Anforderungen an die IT- und Datensicherheit drastisch zugenommen.“

Neben dem Datenschutz, der vor allem die Verarbeitung von Daten reguliert, ist die IT-Sicherheit, also die technische Schutzbarriere gegen ungewollte Fremdzugriffe, die Basis für den sicheren Umgang mit Daten. BVDW-Experte Thomas Duhr sagt: „Nicht selten werden Datenschutz und Datensicherheit in einen Topf geworfen. Es ist wichtig zu verstehen, dass es sich hierbei um zwei unterschiedliche, sich jedoch ergänzende Bereiche handelt, die beide fester Bestandteil praktisch jeder Datenverarbeitung sein müssen.“ Beide Themen werden auch auf dem kommenden BVDW Data-Summit am 5. Juni in Berlin eingehend mit Digitalexperten diskutiert werden.



Kategorien: Recht & Sicherheit

Schlagworte: