US-Rapper Snoop Dogg ist neuer Anteilseigner beim Payment-Anbieter Klarna

Der schwedische Payment-Dienstleister Klarna hat einen neuen Anteilseigner – und der ist prominent. Kein anderer als US-Rapper Snoop Dogg investiert in das Unternehmen, mit dem er schon zuvor zusammenarbeitete. Das jüngste Engagement geht jedoch über eine Finanzspritze hinaus.

Basis: pixabay.com ©Pexels (Creative Commons CC0)

Seit November letzten Jahres bietet der schwedische Payment-Dienstleister Mittelständlern Darlehen an, das sie für den Ausbau ihres Geschäfts verwenden können. Der Service nennt sich Klarna Boost. Wer an so einem Unternehmenskredit Interesse hat, muss jedoch das Bezahlverfahren des Payment-Providers nutzen. Um seine Kunden bedienen zu können, braucht Klarna aber selbst finanzielle Mittel. Und diese erhält der Payment-Anbieter unter anderem von Calvin Broadus alias Snoop Dogg, der sich einige Anteile an dem Bezahl-Dienstleister gesichert hat, wie forbes.com berichtet.

Nur eine Nebeninvestition

Der US-Rapper pflegt schon länger eine enge Beziehung zu dem Payment-Unternehmen: „Ich habe Klarna unterstützt, beraten und jetzt möchte ich in sie investieren. Ich habe vor, das Portfolio weiter auszubauen“, zitiert ihn forbes.com. Wie hoch die Beteiligung ausfällt, ist nicht bekannt. Es soll sich jedoch nur um eine Nebeninvestition handeln. Der Rap-Star unterstützt aber auch noch andere Unternehmen, zu denen größtenteils Start-ups gehören. In der Liste finden sich Namen wie Reddit oder Eaze sowie die Trading-App Robindhood. Bei Klarna agiert Broadus zudem als Testimonial, indem er in der Werbekampagne „Klarna – smooth payments“ als „Smooth Dogg“ auftritt.

Beitrag teilen:


Kategorien: Payment

Schlagworte: