Online-Marktplatz Scout24 steht kurz vor der Übernahme

Vor drei Jahren brachte die Firma Hellman & Friedman Scout24 an die Börse. Seitdem haben sich die Besitzverhältnisse komplett geändert. Heute interessiert sich das Private-Equity-Unternehmen wieder für den Online-Marktplatz, der derzeit zum Verkauf steht. Aber andere Investoren haben die gleichen Pläne.

Online-Marktplatz Scout24 steht kurz vor der Übernahme
Online-Marktplatz Scout24 steht kurz vor der Übernahme – pixabay.com ©geralt (Creative Commons CC0)

Der Online-Marktplatz Scout24 steht zum Verkauf, wie die Nachrichtenagentur Bloomberg berichtet. Bei großen Investoren weckt das große Erwartungen, schließlich ist das E-Commerce-Unternehmen an der Börse derzeit knapp 4,2 Milliarden Euro wert. Laut Bloomberg haben sich einige Interessenten bereits in Stellung gebracht, allen voran die beiden Private-Equity-Firmen Hellman & Friedman und Blackstone, die über ein gemeinsames Angebot nachdenken.

Mit mehreren Bietern im Gespräch

Interesse soll auch der Finanzinvestor EQT gezeigt haben. Scout24 nahm zu diesen Gerüchten keine Stellung, doch soll der Online-Marktplatz derzeit mit mehreren Bietern im Gespräch sein. Die Aufregung ist groß, weil es bei einer Übernahme zum größten Private-Equity-Deal des Jahres kommen könnte. Etwas ironisch mutet dabei an, dass Hellman & Friedmann Scout24 erst vor drei Jahren an die Börse brachte, damals für 30 Euro pro Aktie. Heute befinden sich die Papier vollständig in Streubesitz.