Zalando mit erfolgreichem Black-Friday-Ergebnis

Der Black Friday scheint besser gelaufen zu sein, als viele vorher gedacht hatten. Zu den Gewinnern zählt wohl auch auch Zalando: Der Online-Modehändler erzielte einen Rekord – auch dank mehreren Tausend Neukunden. Das ist ein Lichtblick bei den schlechten Quartalszahlen.

Der Black Friday ist vorbei. Jetzt warten alle darauf, wie das Shopping-Event in diesem Jahr abgeschnitten hat. Ob sich die deutschen Verbraucher so rege beteiligen würden wie in der Vergangenheit, daran zweifelten im Vorfeld so manche Branchenbeobachter. Wenig Zuversicht versprühte auch die Umfrage von Cashback-Loyalty-Anbieter Shoop.de, aus der hervorging, dass deutsche Konsumenten immer weniger Interesse am Black Friday hätten. Es kam dann doch anders als erwartet. Die Kauflust schien größer denn je zu sein. Von allen Seiten melden Analysten und Händler neue Rekorde, so auch Zalando.

Mehr Neukunden als im letzten Jahr

Das Berliner Modeunternehmen verzeichnete nach eigenen Aussagen rund zwei Millionen Bestellungen. Teilweise gingen 4.200 Bestellungen pro Minute ein, was im Vergleich zum Vorjahr einer Steigerung um 2.000 entspreche. Am besten soll ein Paar schwarzer Sneakers gelaufen sein. Besonders große Freude bereitet dem Unternehmen, dass sich 220.000 Neukunden registriert haben. Auch dieses Ergebnis wäre eine Verbesserung im Vergleich zu 2017, als der Modehändler noch 100.000 neue Shopper gewinnen konnte.

Unternehmen stolz auf das Ergebnis

Angesichts des positiven Resultats zeigt sich Moritz Hahn enorm zufrieden: „Ich bin stolz auf das, was wir hier als Team erreicht haben, und freue mich darauf, in Zukunft darauf aufzubauen“, sagte der Senior Vice President of Commercial Business. „Mit starken Ergebnissen in allen unseren Märkten haben wir eine erfolgreiche Cyber Week und einen Rekord-Black-Friday erlebt. Von der Kampagnenstrategie, über Tech bis hin zur Logistik und darüber hinaus haben wir sehr gut zusammengearbeitet, um unseren Kunden ein komfortables Einkaufserlebnis bieten zu können – wie an jedem anderen Tag auch.“

Zalando schreibt Verluste und wächst nur langsam

Die Gesamtergebnisse des Konzerns sollten allerdings kein Grund zur Freude sein. Zalando ist im zurückliegenden Quartal so wenig gewachsen wie noch nie seit der Gründung. Der bereinigte Verlust vor Steuern und Zinsen beträgt satte 38,9 Millionen Euro – das entspricht einer Marge von 3,2%. Im Vorjahr hatte Zalando gerade einmal 400.000 Euro Überschuss erwirtschaftet. Ob der erfolgreiche Black-Friday zum einem besseren Q4-Ergebnis beitragen kann, wird sich dann zeigen.



Kategorien: Alibaba, Etsy & Co.

Schlagworte:, , , ,