Internet-Nutzertypen immer vielschichtiger

Momentan jagt eine Studie über die Internetnutzung, die andere. Ganz interessant ist nachstehende Untersuchung von Seven One Interactive, die sich zur Aufgabe machte die verschiedenen Typen der Internetnutzung herauszufinden. Seven One Interactive stellte dabei fest, dass die Nutzertypen immer vielschichtiger werden. Auch die Zahl der Internet-Nutzertypen in Deutschland hat sich seit 2002 von fünf auf sieben erhöht. Seit dem Jahr 2002 hat sich das Netz, zum Teil forciert durch Web-2.0-Plattformen, stark in Richtung Unterhaltung, Verständigung, benutzerbezogene Inhalte und Spiele entwickelt. Nachfolgende Umfrageergebnisse basieren auf den Online-Interessen, der Nutzung des Internets, dem generellen E-Commerce-Verhalten, den Freizeitaktivitäten, sowie den soziodemographischen Eigenschaften (Herkunft, Alter, Aussehen….). Befragt wurden 1500 Netz-Besucher im Alter ab 14 Jahren im Auftrag desForsa-Institutes.

Multi-Interest-und-User-Generated-Content-Surfer:
Diese Gruppe wird gekennzeichnet durch ein überaus starkes Interesse an Web 2.0 und benutzerbezogenen Inhalten. Hier haben 42% dieser Gruppe bereits selbst Inhalte ins Internet gestellt. Im Schnitt ist diese Gruppe 40 Jahre alt, männlich, gut gebildet und besser verdienend. Die mannigfachen Interessen dieser Gruppe zeigen sich vor allem in der Verwendung von Angeboten wie Nachrichten, Politik, Wirtschaft und Börse. 15,7 % aller Befragten lassen sich dieser Nutzergruppe zuordnen.

Entertainment & Communication, dagegen ist eher weiblich, jung, zirka 28,8 Jahre und auf all das neugierig, was Unterhaltung verheißt. Das Internet nimmt in ihrem Leben eine wichtige Position ein. Durchschnittlich 155 Minuten pro Tag verbringt diese Gruppe im Netz, wobei das Interesse an Kommunikation im Internet in Form von Chats, Foren, Communities, Dating und Instant Messaging sehr hervorstechend ist.

Mit einem Altersdurchschnitt von 27,7 Jahren die jüngste Gruppe – sie beschäftigt sich mit Fun & Games. 18,1 % der Interviewten gehören diesem Typus Internet-User an, der überwiegend männlich ist und, desgleichen sehr viel Zeit im Internet verbringt. Sie halten sich etwa 152 Minuten täglich am Computer auf. Die Spieler unter ihnen verbringen 62 Minuten nur mit Online-Games.

Music & Video, auch ein Feld, das man nicht außer Acht lassen darf. Hier sind es 50% mehr Männer als Frauen, die sich für die beiden Kategorien interessieren. Den Online-Angeboten sind im Vergleich zu anderen Gruppen überdurchschnittlich hoch aufgeschlossen und kaufen vor allem CDs, DVDs und Bücher.

Die Freizeitgestaltung im Internet wird durch die Free Time Planner beschrieben. 44,3 Jahre alt und männlich, sind ihre Interessen hauptsächlich auf alle Produkte rund um die Freizeitplanung gerichtet. Reisen, Eintrittskarten, Hotels oder aber auch Bücher zur Freizeit stehen hier beim Einkauf an der Spitze.

Die Gruppe Service, Shopping und Lifestyle ist eine auffällig liquide Zielgruppe. Sie hat das höchste Durchschnittseinkommen aller Nutzer. Männer und Frauen sind hier mengenmäßig gleich verteilt und ihr besonderes Augenmerk liegt auf Shoppen im Netz. Kleidung, Schuhe, Schmuck und Uhren, Spielsachen oder aber Reisen, das Interesse ist breitgefächert.

Low-Interest-User, mit 22,1% die schwächste Fraktion, trotzdem stellen sie die größte Gruppe dar. Selbst die populärste Funktion des Internets, das E-Mail, nutzen nur 53,6 %. Auch hier ist das Verhältnis zwischen Frauen und Männern ausgeglichen. Mit einem durchschnittlichen Alter von 45,4 Jahren sind sie die Senioren unter den Online-Besuchern.

Internet-Nutzertypen immer vielschichtiger was last modified: by

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen

Beitrag teilen:



Kategorien: Onlinehandel allgemein

Schlagworte:, ,