Massenbetrüger wird der Prozess gemacht

Tatort Internet – Die Betrügereien sind weiter ansteigend, aber ebenfalls ansteigend ist die Aufklärungsquote. Bei Vergehen im Internet liegt die Rate momentan bei 85% und ist damit eindeutig höher als beim Taschendiebstahl, der auf der Strasse stattfindet.

Das bekam auch ein Krefelder zu spüren, der sich nun vor dem LG Krefeld verantworten muss.

Er soll versucht haben im Internet gefälschte Luxuskleidung, u.a. Artikel von Victoria Beckham, zu verkaufen, jetzt drohen ihm bis zu 10 Jahren Gefängnis.
Eigentlich las sich die Artikelbeschreibung ganz wunderbar: Die edle Designerjeans aus der Kollektion Victoria Beckhams, „neu und original“, gab’s bei eBay zum Schnäppchenpreis.
Verkäufer war der arbeitslose Christoph W. Unter 69 verschiedenen Verkäufer-Namen soll er seine Waren angepriesen haben. Er handelte mit teuren „Dolce & Gabbana“ – Jeans zu erschwinglichen Preisen, Luxus-T-Shirts des Labels „La Martina“ und auch weitere Kleidungsstücke wechselten für kleine Summen den Besitzer.

Das Problem für W. und seine Kunden: Bei der Ware handelte es sich laut Staatsanwaltschaft um Plagiate, zumindest hat die Polizei bei Kontrollen in seiner Wohnung diese sichergestellt.
Der Verdienst zumindest kann sich sehen lassen: 657.855,11 Euro. Christoph W. wird deshalb auf der Anklagebank in Saal 157 des Krefelder Landgerichts Platz nehmen müssen. Die Staatsanwaltschaft wirft dem 23-Jährigen „Verstoß gegen das Markengesetz“ vor.

Nicht alleine, sondern gemeinsam mit fast zwei Dutzend Helfern soll der Arbeitslose in 16.073 Fällen die nachgemachten Erzeugnisse verkauft haben.
Der Angeklagte befindet sich seit sieben Monaten in Untersuchungshaft. Zu den Vorwürfen schwieg er bislang, weshalb die Staatsanwaltschaft sich auf einen Indizienprozess eingestellt hat.

Mehr als 30 Zeugen sollen angehört werden, bislang hat man für den Prozess sieben Verhandlungstage angesetzt. Sollte der Angeklagte verurteilt werden, drohen ihm bis zu zehn Jahre Haft.
Heute findet der erste Prozesstag im Landgericht Krefeld statt.

Massenbetrüger wird der Prozess gemacht was last modified: by

Frank Weyermann
Betreiber der Seite onlinemarktplatz.de und und Inhaber von die-datenwerkstatt.de.

Beitrag teilen:



Kategorien: Gesetz, Sicherheit

Schlagworte:,