Delikatessen-Händler Delinero strukturiert um und tritt mit neuem Claim auf

Kommentare deaktiviert für Delikatessen-Händler Delinero strukturiert um und tritt mit neuem Claim auf

Claims dienen dazu, sich auf dem Markt neu zu positionieren. Das weiß auch der Delikatessen-Händler Delinero, der nun mit „Entdecke Genuss“ für sich wirbt. Darüber hinaus hat der Online-Anbieter weitere Veränderungen vorgenommen. Sie betreffen unter anderem das Sortiment und die Logistik.

In der warmen Jahreszeit treten momentan einige Online-Händler mit einem neuen Claim auf. Einer von ihnen ist der Delikatessen-Anbieter Delinero, der jetzt Kunden mit dem Werbeslogan „Entdecke Genuss“ auf sich aufmerksam macht. Das klinkt modern und soll die Verbraucher inspirieren. Zugleich deutet der Claim darauf hin, dass der Online-Händler sich aufgeräumter präsentiert als zuvor. Das macht sich im Sortiment bemerkbar, das Delinero deutlich eingeschränkt hat. Im Angebot befinden sich nun lediglich 3.000 Produkte kleiner Hersteller und Manufakturen, wobei manche Artikel sehr exklusiv sind.

Umstrukturierungen in der Logistik

Die Umstrukturierung begründet Geschäftsführer Daniel Olesen-Fett damit, dass das Management aus der Vergangenheit gelernt hat und nun weiß, an welchen Schrauben gedreht werden muss, damit sich Erfolg einstellt: „Wir haben eine Professionalisierungsschleife durchlaufen und dabei unser Sortiment stark bereinigt. Denn das Thema Sortiment ist für einen Premium-Food-Anbieter wie uns das absolut Entscheidende. Früher sind wir beispielsweise beim Thema Wein extrem in die Breite gegangen, heute suchen wir die besonderen Off-the-Shelf-Weine.“ Deswegen nimmt Delinero auch einige Personalwechsel vor. Im Juli kommt die Tchibo-Mitarbeiterin Sabine Wedekind zu Delinero und wird bei dem Delikatessen-Händler die Leitung für die Sortimentsplanung übernehmen. Als weitere wichtige Umstrukturierungsmaßnahme gilt die Auslagerung der Logistik, die zukünftig der Dienstleister B+S übernehmen wird. „Wir haben erkannt, dass in unserem Marktsegment die Schlacht nicht in der Logistik geschlagen wird, wie das bei Rewe, Edeka oder Amazon Fresh der Fall ist“, kommentiert Olsen-Fett die Veränderungen.

Unterstützung des Mutter-Unternehmens

Der neue Marktauftritt soll Delinero dazu verhelfen, mit den Konkurrenten Schritt zu halten. Der ernstzunehmende in diesem Bereich ist Foodlist, der seit letztem Jahr mit breitangelegter TV- und Out-of-Home-Werbung für Furore sorgt. Das könnte Delinero Probleme bereiten, allerdings kann sich der Online-Händler auf sein Mutter-Unternehmen Gruner+Jahr verlassen. Dieses plant breite Kampagnen in den Zeitschriften «Brigitte», «Barbara», «Geo» sowie in den Food-Magazinen «Essen+Trinken», «Beef!» und «Chefkoch Magazin». Außerdem will Delinero sich zukünftig stärker in den Bereichen Performance Marketing, CRM und Social Media engagieren. „Wir merken es deutlich, wenn unsere Produkte in den G+J-Magazinen vorgestellt werden“, sagt Olesen-Fett. „So hatten wir vor einiger Zeit beispielsweise einen ganz besonderen Wein auf Lager, von dem es nur wenige Flaschen gab. Der wurde im «Stern» besprochen – und einen Tag später waren wir ausverkauft.“

Beitrag teilen: