13,4 % der englischsprachigen E-Commerce-Websites wurden 2016 ins Deutsche übersetzt

Kommentare deaktiviert für 13,4 % der englischsprachigen E-Commerce-Websites wurden 2016 ins Deutsche übersetzt

Laut einer von One Hour Translation, der weltweit größten Online-Übersetzungsagentur, durchgeführten Untersuchung zielen englischsprachige E-Commerce-Websites hauptsächlich auf die französischen, deutschen und niederländischen Märkte ab.

Ende November führte One Hour Translation – ein Unternehmen, das für Tausende globaler E-Commerce-Unternehmen professionelle Übersetzungsdienste leistet und weltweit die größte Online-Übersetzungsagentur darstellt –, eine Studie durch, die zeigte, dass Französisch, gefolgt von Deutsch, die häufigste Sprache ist, in die29 englischsprachige E-Commerce-Websites übersetzt werden.

Bei der Recherche, die 2015 begann und in den ersten 11 Monaten von 2016 fortgesetzt wurde, wurden Übersetzungsprojekte von 4.000 E-Commerce-Websites analysiert. Die Analyse bestimmte die Rangfolge der Zielsprachen gemäß der Anzahl der für sie eröffneten Übersetzungsprojekte und verglich diese Zahlen mit der Jahres-Gesamtzahl der Übersetzungsprojekte für englischsprachige Websites.

13,4 % der englischsprachigen E-Commerce-Websites wurden 2016 ins Deutsche übersetzt

13,4 % der englischsprachigen E-Commerce-Websites wurden 2016 ins Deutsche übersetzt

Im Jahr 2016 lagen die Übersetzungen vom Englischen ins Französische mit 13,5 % aller relevanten Projekte an der Spitze, dicht gefolgt vom Deutschen, mit einer Quote von 13,4 %. Zur Überraschung des Forschungsteams landete Niederländisch mit 11,3 % der Projekte auf Platz drei. Die Sprachen, die 2016 Rang 4 bis 10 belegten, waren Italienisch (10 %), Koreanisch (9,8 %), Japanisch und Spanisch (beide 9,3 %), Polnisch (8,5 %), Norwegisch (7,8 %) und Schwedisch (7,1 %), in dieser Reihenfolge.

Französisch und Deutsch lagen auch im Jahr 2015 mit jeweils 19 % und 17 % an der Spitze. Allerdings belegte im Jahr 2015 Spanisch den dritten Platz (15 %), Niederländisch den vierten Platz (12 %) und Italienisch den fünften Platz (9 %). Auf den Plätzen 6 bis 10 folgten Schwedisch (8 %), Koreanisch (7 %), Norwegisch (6 %), Polnisch (5 %) und Japanisch (2 %).

Das Forschungsteam machte darauf aufmerksam, dass Spanisch im Jahr 2016 vom dritten Platz, den es im Jahr 2015 belegt hatte, auf den siebten Platz fiel, wobei das Niederländische seinen vormaligen Platz einnahm. Währenddessen kletterte Japanisch im Jahr 2015 vom zehnten Platz auf den sechsten Platz im Jahr 2016.

Laut Yaron Kaufman, Mitgründer und Marketingleiter (CMO) von One Hour Translation, ist es „nicht verwunderlich, dass die französischen und deutschen Märkte direkt hinter den englischsprachigen Märkten an der Spitze der Prioritäten der E-Commerce-Akteure weltweit liegen, da es sich bei ihnen um die stärksten Volkswirtschaften Kontinentaleuropas handelt. Außerdem wird Französisch und Deutsch auch in anderen starken Volkswirtschaften, wie in Kanada, der Schweiz und Österreich, gesprochen. Niederländisch erreichte als Zielsprache im Jahr 2016 den dritten Platz, im Vergleich zum vierten Platz im Jahr 2015 – und diese Verbesserung demonstriert die Widerstandsfähigkeit der dortigen Wirtschaft sowie die Kaufkraft der Niederlande im Vergleich zu anderen europäischen Ländern.“

Beitrag teilen:

Cashback mit iGraal bei 1.500 starken Partnershops und etwa 1.000 Gutscheinen