Immer mehr eBay Händler nutzen REPRICING! Sie auch?



Echo Dot und Tap: Amazon neue Lautsprecher kurz angetestet

Keine Kommentare

Amazons Echo ist ein kabelloser Lautsprecher, der gleichzeitig als Sprachassistent fungiert, wie Now von Google, Siri von Apple oder Cortana von Microsoft. Zudem ist der Lautsprecher immer mit den Amazon-Servern verbunden. Aktuell ist der Lautsprecher nur in den USA erhältlich. Jetzt kündigte der Konzern in den USA zwei weitere Bluetooth-Lautsprecher an, die genau wie der Echo dank der Sprach-Software Alexa auf Sprachkommandos hört, jedoch kleiner sind als der Echo: Amazon Tap, mit eingebautem WiFi, und Amazon Dot sollen im Frühjahr 2016 auf den Markt kommen.

 

Computerbild hat die beiden Lautsprecher genauer unter die Lupe genommen:

Der Echo Dot hat einen kleineren Lautsprecher als der Amazon Echo. Hiermit lässt sich auch nur ein Weckton abspielen. Eine direkte Musikwiedergabe ist nicht möglich. Der Echo Dot muss zur Musikwiedergabe über Bluetooth oder Klinkenstecker mit einem richtigen Lautsprecher verbunden werden. Danach kann Musik von Amazon Prime Music, Spotify, Pandora, iHeartRadio und TuneIn gestreamt werden.

Echo Dot und Tap: Amazon neue Lautsprecher kurz angetestet

Beim Amazon Tap ist das Mikrofon nicht mehr dauerhaft aktiv. Alexa hört erst dann zu, wenn man einen Knopf am Gerät drückt. Der Tap läuft damit im Vergleich zum Vorgänger nicht mehr nur via Steckdosenverbindung, sondern ebenfalls über einen Akku. Wie Echo funkt Tap sowohl über Bluetooth als auch über WLAN. Da die eingebaute Sprachassistentin Alexa cloudbasiert ist, arbeitet sie nur dann, wenn eine Internetverbindung verfügbar ist.

Echo Dot und Tap: Amazon neue Lautsprecher kurz angetestet

Den Echo Dot gibt es für rund 90 US-Dollar, Tap kostet etwa 130 US-Dollar. Wie auch der Echo werden die beiden neuen Geräte vorerst nur in den USA verkauft.