Immer mehr eBay Händler nutzen REPRICING! Sie auch?



Momox mit 50 Prozent Wachstum gegenüber dem Vorjahr

Keine Kommentare

Das Geschäft mit gebrauchten Büchern, CDs und Co. boomt wie nie zuvor: Der Re-Commerce Anbieter momox kann im sechsten Jahr in Folge ein zweistelliges Wachstum verkünden. Insgesamt knapp 120 Millionen Euro erwirtschaftete das Unternehmen mit Sitz in Berlin. Das bedeutet ein sattes Plus von 50 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Neben dem Umsatz konnte der Second-Hand-Spezialist auch die Profitabilität in allen Bereichen überproportional steigern und im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppeln.Momox mit 50 Prozent Wachstum gegenüber dem Vorjahr

Geschäft mit Medienartikeln boomt

Hauptgrund für das wiederholt starke Umsatzwachstum war das Kerngeschäft mit Büchern, CDs, DVDs und Blu-rays: Nach dem zweistelligen Wachstum in 2014, stiegen die  Umsatzzahlen 2015 um fast 50 Prozent. Insbesondere der eigene Vertriebskanal medimops konnte stark zulegen. „Diese positiven Zahlen unterstreichen erneut unser starkes Geschäftsmodell. Wir haben nicht nur eine gute Marke, sondern auch eine solide und wachsende Kundenbasis“, sagt Heiner Kroke, seit drei Jahren CEO der momox GmbH. Im vergangenen Jahr hatte das Unternehmen gezielt in ein verbessertes mobiles An- und Verkaufserlebnis seiner Kunden investiert und unter anderem neue Apps gelauncht und seine Webseiten überarbeitet.

Zur Steigerung der Markenbekanntheit wird die TV-Kampagne mit einem neuem TV-Spot und weiteren Sendern 2016 ausgeweitet. Der neue TV-Spot feierte Anfang 2016 auf Sendern wie ProSieben, RTL, VOX und RTL II seine Premiere.

Das Fashion-Segment wird immer wichtiger

Die Fashion-Kategorie von momox war ein weiterer Faktor für die positive Umsatzentwicklung in 2015. „Alleine in dieser Kategorie hat sich der Umsatz im Vergleich zum Vorjahr fast verdreifacht“, sagt Kroke. „Diese Zahlen veranschaulichen den immer größer werdenden Bedarf an unkomplizierten Angeboten für den Kauf und Verkauf von gebrauchter Kleidung.“ Das Potenzial bleibt weiterhin riesig: Laut einer kürzlich von momox in Auftrag gegebenen repräsentativen Verbraucherstudie, werfen die Deutschen ihre gebrauchte Kleidung immer noch öfter in den Müll, als sie zu verkaufen.

Auslandsgeschäft mehr als verdoppelt

Aber nicht nur der Umsatz auf dem deutschen Markt wächst deutlich – auch die Umsätze in Frankreich, Österreich und Großbritannien konnten im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt werden. Mittlerweile wird hier jeder 5. Euro erwirtschaftet. Unterstützt durch die anhaltend positive Entwicklung steigt auch die Zahl der Mitarbeiter. Alleine in Deutschland beschäftigt die momox GmbH mittlerweile über 1.000 Mitarbeiter.

Ähnliche Beiträge

Momox-Gründer Chrsitian Wegner im Interview Im Zusammenarbeit mit Andy Geldman, Gründer und Betreiber von webretailer.com veröffentlichen wir auf onlinemarktplatz.de die deutsche Version des Interviews mit Christian Wegner, dem Gründer von Momo...
Die momox Facts: Stirbt das Buch aus oder gibt es noch Hoffn... Viele Menschen machen sich Gedanken über die Halbwertszeit des klassischen Buchs. Stirbt es aus oder gibt es noch Hoffnung? Der ReCommerce Anbieter momox hat Ende 2014 gemeinsam mit dem Marktforschung...
momox profitabel und im 1. Quartal 2015 mit rasantem Wachstu... momox verzeichnet für 2014 erneut ein zweistelliges Wachstum. Deutschlands führender Online-Ankaufsservice für gebrauchte Bücher, CDs, Blu-rays, DVDs, Spiele und Kleidung kann für das vergangene Jahr ...