Immer mehr eBay Händler nutzen REPRICING! Sie auch?



Änderungen bei der eBay Option „Automatisch wiedereinstellen“

Keine Kommentare

eBay hat 2013 die Option „Automatisch wiedereinstellen“ eingeführt und sie wird von den Verkäufern inzwischen viel genutzt. Am besten kann diese Option für den „außergewöhnlichen“ Warenbestand genutzt werden, also für die Artikel, bei denen es bis zum Verkauf möglicherweise länger dauert, etwa in der Kategorie „Sammeln & Seltenes“.

In anderen Fällen empfiehlt eBay bei ausbleibendem Verkaufserfolg zu überprüfen, ob durch Hinzufügen weiterer Fotos sowie Änderungen an der Artikelbeschreibung oder an Angebotsformat und Preis die Erfolgschancen beim Wiedereinstellen erhöht werden können.

eBay ändert ab dem 17. August 2015 die Funktionsweise der Option „Automatisch wiedereinstellen“. Für Angebote mit der Option „Automatisch wiedereinstellen“, die nach diesem Datum aktiviert werden, gilt Folgendes:

  1. Wenn Sie in dem betreffenden Monat bereits 20 Angebote erstellt haben, werden beim Wiedereinstellen Angebotsgebühren fällig. Solange Sie in dem betreffenden Monat noch keine 20 Angebote erstellt haben, werden weiterhin keine Angebotsgebühren fällig.
  2. Wenn Sie beim Erstellen des ursprünglichen Angebots Zusatzoptionen ausgewählt haben, werden beim automatischen Wiedereinstellen des Artikels die entsprechenden Gebühren nochmals fällig. Beispiel: Sie haben beim Erstellen des ursprünglichen Angebots die Untertiteloption gewählt und dafür 0,50 EUR gezahlt. Beim Wiedereinstellen wird Ihnen dann der gleiche Betrag in Rechnung gestellt.
  3. Die Option „Automatisch wiedereinstellen“ wird nicht mehr standardmäßig ausgewählt – Sie können beim Erstellen jedes Angebots entscheiden, ob Sie diese Zusatzfunktion nutzen möchten.
Beispiele Auswirkung
Ein Angebot mit aktivierter Option „Automatisch wiedereinstellen“ wird vor dem 17. August 2015 aktiviert. Keine Änderung, d. h. weder Angebotsgebühr noch Gebühren für Zusatzoptionen.
Ein Angebot mit aktivierter Option „Automatisch wiedereinstellen“ wird nach dem 17. August 2015 aktiviert. Wenn Sie im laufenden Monat weniger als 20 Angebote erstellt haben, werden Ihnen nur Gebühren für eventuelle gebührenpflichtige Zusatzoptionen in Rechnung gestellt.Wenn Sie im laufenden Monat mehr als 20 Angebote erstellt haben, werden Ihnen im Monat des Wiedereinstellens sowohl eine Angebotsgebühr als auch Gebühren für eventuelle gebührenpflichtige Zusatzoptionen in Rechnung gestellt.
Ein Angebot ohne Option „Automatisch wiedereinstellen“ wird nachdem 17. August 2015 aktiviert. Keine Änderungen

 

Ähnliche Beiträge

Angebote bei eBay ohne Angebotsgebühren einstellen & eB... Verkaufen bei eBay ist jetzt noch einfacher: Bis zum 31. Dezember 2016 entfallen die Angebotsgebühren* für private Verkäufer bei den ersten 300 Angeboten im Monat – unabhängig von Angebotsdauer und An...
Verkaufen und Gutschein von eBay erhalten Zum 19. März 2016 startet eBay die Aktion „Verkaufen statt Wegwerfen“. Per Mausklick können sich Privatverkäufer bis zum 17. April 2016 für eBay-Verkäufe ein Verkaufsziel setzen. Wird das erreicht, be...
eBay Aktion: Null Einstellgebühr für 1-Euro-Auktionen Vom 1. bis 31. Dezember 2015 zahlen private eBay- Verkäufer keine Angebotsgebühr* für 1-Euro-Auktionen. Genau das Richtige für alle, die noch 
Geld für Weihnachtsgeschenke benötigen: einfach Kisten mi...