Richtlinie zu Angebotsverlängerungen bei eBay

Kommentare deaktiviert für Richtlinie zu Angebotsverlängerungen bei eBay

Nachdem eBay am 30.01. eine geänderte Richtlinie zu Angebotsverlängerungen auf dem amerikanischen Marktplatz verkündet hatte, die besagt, dass eBay Angebotsverlängerungen als Umgehung von eBay-Gebühren ansieht und diese ab sofort verbietet, sind zwei Punkte in dieser Richtlinie bisher unklar gewesen:Der Wortlaut der Richtlinie ist folgender:

    Extension of Auctions – eBay listings (‚auctions‘) have a fixed duration. eBay may on rare occasions (for example, as the result of a site outage) extend the duration of an auction. Extension of auction duration by a seller, via either manual actions or the use of automated tools, is not permitted. Extension of auctions by a seller for any reason is not only a form of fee avoidance, but also harms the finding experience for buyers.

Nach dieser Formulierung stellte sich die Frage, ob sich diese Policy nur auf Auktionen oder auch auf Sofortkäufe bezieht. Diese Frage hat eBay nun in einem eMail vom 31.01. eindeutig beantwortet, eBay schreibt dazu:

    „The new rule does apply to all Core listings (Auction and Fixed Price).“

Die neue Richtlinie gilt also sowohl für Auktionen als auch für Sofortkäufe.

Desweiteren war unklar, ob sich diese Regel nur auf eBay.com, oder auch auf eBay.de bezieht. Hierzu schreibt eBay:

    „The policy is a global policy and is applied to all eBay sites.“

Die geänderte Richtlinie gilt also für alle eBay-Marktplätze.

Eine weitere Nutzung einer automatischen Angebotsverlängerung kann also die Aberkennung des Powersellerstatus oder die komplette Sperrung des Accounts zur Folge haben.



zur Policy bei eBay

Beitrag teilen: