Die Topseller bei Amazon Täglich frisch!



Aktuelle Trends und Entwicklungen im Online-Payment aus Verbauchersicht

Kommentare deaktiviert für Aktuelle Trends und Entwicklungen im Online-Payment aus Verbauchersicht

Erst kürzlich gab es eine Umfrage zum Thema, welches Bezahlmethoden-Angebot das Beste ist, um den Kunden kurz vor Kaufabschluss nicht zu verlieren. Jetzt gibt es eine neue Erhebung, die zusätzlich die Frage nach den Kundenwünschen stellt. Das ECC-Whitepaper „Aktuelle Trends und Entwicklungen im Online-Payment aus Konsumentensicht“, das in Zusammenarbeit mit der Schufa erstellt wurde, zeigt hierbei auf, dass das Thema Sicherheit für die Verbraucher von besonderer Bedeutung ist.

zahlungen1

Knapp 32% der Internet-Nutzer und knapp 30% der unter 30-Jährigen („Early Adopter“)nannten die Sicherheit an erster Stelle. Am zweit- und drittwichtigsten ist den Konsumenten die Schnelligkeit der Zahlungsabwicklung und die Convenience. Besonders die befragten „Early Adopter“ legen Wert auf die Bequemlichkeit und Benutzerfreundlichkeit eines Zahlungsverfahrens. So gab knapp jeder Fünfte an, bei der Zahlung ebenfalls auf Convenience-Aspekte zu achten. Ferner wird gezeigt, wie die unterschiedlichen Internet- Bezahlverfahren hinsichtlich ihres Renommees von den Kunden wahrgenommen werden.

Um Tendenzen zum zukünftigen Zahlungsverhalten deutscher Internet-Käufer anstellen zu können, wurden zusätzlich zu der internetrepräsentativen Stichprobe 492 Smartphone-Besitzer unter 30 Jahren befragt.

Bei der regelmäßigen Nutzung von Zahlungsverfahren bei allen Befragten im Internet-Handel liegen die Rechnung, die eBay-Tochter PayPal sowie die Kreditkarte auf den ersten 3 Rängen. Die Lastschrift, knapp auf Platz 4, wird von den „Early Adoptern“ als zweitstärkste Zahlmethode genutzt. Knapp 53% der Internet-Nutzer, aber fast 68% der Smartphone-User bezahlen regelmäßig per Lastschrift. Dass die Lastschrift bei den unter 30-Jährigen so populär ist, lässt sich unter anderem durch die höheren Convenience-Anforderungen dieser Zielgruppe begründen. Während das Zahlen per Abbuchung auf der einen Seite sehr bequem ist, ist es über die Rückbuchungsmöglichkeit parallel dazu auch sicher.

Neben Gesichtspunkten wie Verbreitung oder Umsatzanteil, fragt die Studie auch nach Aspekten, die das Image eines Zahlungsverfahrens bestimmen:

  • Die Rechnung kann vor allem hinsichtlich der Eigenschaften „preisgünstig“, „kundenfreundlich“, „sicher“, „glaubwürdig“, „vertraut“ und „seriös“ punkten. Allerdings wird sie auch als eher „altmodisch“ und „langweilig“ bewertet.
  • Die internetspezifischen Zahlungsoptionen PayPal und Amazon Payments werden von den Verbrauchern hingegen als „innovativ“, „einzigartig“ und „stark“ etikettiert. Gleichzeitig gelten sie aber auch als „glaubwürdig“ und „kundenfreundlich“.

Beitrag teilen: