eBays und Amazons Annäherung an den grenzüberschreitenden Handel

Kommentare deaktiviert für eBays und Amazons Annäherung an den grenzüberschreitenden Handel

Amazon hat seinen weltweiten Logistikservice im August 2012 ausgedehnt, um seinen US-amerikanischen Händlern den internationalen Handel über das FBA-Global Export Programm (Fulfillment by Amazon) zu erleichtern. Diese Woche wurden die Amazon-Händler via Marketing-Mails gebeten auf den neuen Service umzusteigen.

eBays und Amazons Annäherung an den grenzüberschreitenden Handel

eBays und Amazons Annäherung an den grenzüberschreitenden Handel

eBay hat bislang noch kein internationales Logistik-Netzwerk. Allerdings versucht eBay mit einer anderen Annäherung den US-Händlern den internationalen Versand zu ermöglichen. Letzte Woche berichteten wir bereits über eBays GPS-Dienst, wobei eine offizielle Ankündigung hierzu noch aussteht.

Auf eBayInk, dem hauseigenen Blog der immer mit aktuellen Nachrichten aufwartet, gab es interessanterweise vergangenen Donnerstag einen Eintrag über eBays neuen weltweiten Lieferservice, das Global Shipping Program. Doch nicht lange nachdem der Artikel gepostet wurde, war dieser schon wieder von der Seite genommen. Auch die auf der Seite veröffentlichten Links sind nicht mehr erreichbar.

Beide Programme sollen die Händler im grenzüberschreitenden Handel unterstützen und auch die Käufer erhalten detaillierte Informationen zu den entstehenden Kosten des Artikel inklusive der Zollgebühren, Steuern oder anderer zusätzlicher Kosten. Und das in der jeweiligen Landeswährung.

Amazon arbeitet auch ständig am weiteren Aufbau neuer Logistikzentren, wie jetzt beispielsweise in Großbritannien.

Der Brief an die Amazon FBA Händler hier in Auszügen:

„Sehr geehrter FBA Seller,

Am 22.August 2012 haben wir einen neuen Exportservice mit dem Namen FBA Global Export ins Leben gerufen. Dieser wertet den bestehenden Dienst auf … und gestattet den US-amerikanischen Händlern eine Vielzahl ihrer Artikel weltweit zu versenden. Das Beste an allem: Es müssen keine zusätzlichen Gebühren dafür entrichtet werden. Sie müssen sich für den neuen Service nur registrieren.

FBA Global Export bieten den Kunden außerhalb der USA eine hervorragende Kauferfahrung hinsichtlich der Bestellung und dem Empfang der Produkte. Die US-Händler können damit neue Kunden ansprechen.

Verbraucher auf der ganzen Welt können in Frage kommende Produkte von den US-Händlern kaufen. Hierunter fallen unter anderem Media- und Nicht-Media-Artikel, wie Verbrauchelektronik, Bekleidung oder Schuhe.

Ihre Media-Artikel sind jetzt für den schnelleren Export verfügbar als es bisher der Fall war. Die Export-Auswahl kann auf den weltweiten Amazon-Webseiten einfacher gesucht und gefiltert werden.

Die Gesamtkosten für die Käufer sind klar hinterlegt – keine Überraschungen. Während des Checkout … ziehen wir Zollgebühren und Lieferkosten ein und zahlen diese direkt an das Transportunternehmen…. Die Kunden können aus verschiedenen Lieferstandards auswählen.

Händler, die derzeit noch ihre Media-Produkte via FBAs Media Worldwide Export-Programm exportieren, sollten zum neuen FBA Global Export-Feature wechseln. Nur hierdurch können die Käufer von den neuen Vorteilen profitieren….“

Mehr Details zum Programm gibt es hier.

Beitrag teilen: