Die neue Geheimwaffe für eBay Verkäufer: REPRICING!


Plant Google den Einstieg in den E-Commerce?

Keine Kommentare

Schon als Stephanie Tilenius Anfang des Jahres zu Google wechselte, wurde spekuliert wie lange es noch dauern wird, bis Google in den E-Commerce einsteigen wird. Stephanie Tilenius, ehemals General Manager und verantwortlich für alles rund um die eBay-Marktplätze in Nordamerika, soll bei Google das strategische Loch, dass im elektronischen Handel oder in der Retail-Vision klafft, schließen.

Plant Google den Einstieg in den E-Commerce?

Hierzu passt auch die Meldung des Wall Street Journal, dass Google Verträge mit der US-Kaufhauskette Macy’s, Gap und OfficeMax abschließen möchte. Die Verbraucher sollen innerhalb  eines Tages mit den bestellten Waren beliefert werden. Ein Sprecher von Macy’s erklärte, man habe sich noch nicht entschieden, Gap und OfficeMax wollten keinen Kommentar abgeben.

Der neue Service gleicht dem „Prime“-Lieferservice des Online-Händlers Amazon. Zunächst soll der Service, der im kommenden Jahr an  den Start gehen soll, auf den Raum San Francisco begrenzt sein.

Google plane jedoch nicht Waren direkt an Verbraucher zu verkaufen, so eine Person die mit den Google Plänen vertraut ist. Stattdessen sollen die Konsumenten über Googles Suchmaschinen direkt zu den partizipierenden Retail-Webseiten geleitet werden. Das Ganze soll über den neuen „Quick-Shipping-Service“, den Google überwachen wird, abgewickelt werden.


Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>