Immer mehr eBay Händler nutzen REPRICING! Sie auch?



Gibt es bald einen dritten großen Online-Marktplatz in Europa?

3 Kommentare

Rakuten, ein japanischer Marktplatz soll laut der Japan Times mit  Webseiten in Deutschland und Großbritannien an rakuten_europaGibt es bald einen dritten großen Online-Marktplatz in Europa?den Start gehen um in einen direkten Konkurrenzkampf mit eBay und Amazon zu treten. Fast genau vor einem Jahr stellten wir bereits die Frage, ob es erstmalig Konkurrenz für eBay und Amazon geben wird und bereits damals wurde Rakuten als potentieller Kandidat gehandelt.

Manche Kenner halten den Marktplatz für die größte E-Commerce-Seite, die man je gesehen hat. Rakuten hatte 2010 eindrucksvolle 64 Millionen eingetragene Mitglieder, Verkäufe im Wert von 3,2 Milliarden Dollar im Jahr 2009 und ungefähr 50 Millionen Produkte, die von mehr als 33.000 Verkäufern angeboten werden. Rakuten Ichiba ist Japans größtes Interneteinkaufszentrum mit über 6.000 Angestellten, die die Geschäfte am Laufen halten, zu denen auch Geschäftszweige wie Versicherungen und Reisen gehören.

Rakuten eröffnete im September 2010 eine Retail-Seite für  Großbritannien zur Anwerbung britischer Käufer. Die Webseite ist via Google in Englisch übersetzt, aber die Handelswährung ist noch der japanische Yen. Rakuten war auch bereits auf Einkaufstour und erwarben Buy.com sowie und PriceMinister. Dadurch konnten Präsenzen in Großbritannien, Deutschland, Frankreich, Italien und Spanien aufgebaut werden. Der japanische Marktplatz ist bereit für weitere Akquisitionen, aber auch zum Aufbau einer eigenen Webseite.

Es wird interessant sein zu sehen, ob es Raum für einen dritten Spieler in Europa gibt und wie schnell man neue Käufer in Europa finden wird.